DVM 2022 U16w: Papenburg und Lehrte haben Niedersachsen vertreten

Während die Einen in den Mai tanzten, überbrückten zwei Vereine aus Niedersachsen die Monatswende mit einem Schachturnier in Berlin: Die Deutsche Jugend-Vereinsmeisterschaft der U16w fand vom 30. April bis zum heutigen, 03. Mai 2022 statt. Mit dabei waren der SK Lehrte, vertreten durch Lea Marie Thiele, Finja Stelter, Shahnaz Daoud und Kaija Dielitzsch sowie der SC Papenburg, der mit Bente Zöllner (Gastspielerin), Enna Evering, Sarah Hait und Franka Tierling spielte. Beide Vereine holten je 6 Punkte fürs Team und landeten damit im unteren Mittelfeld des Turniers. Die meisten Punkte beider Clubs holte Bente Zöllner (4.5), die wie Enna Evering (3.5) keine ihrer Partien verlor. Die Siegerinnen des Wettkampfes kamen in diesem Jahr aus Sachsen-Anhalt: Der USV Halle gewann alle Duelle für sich und entschied das Rennen um den Titel sogar vorzeitig! Weitere Infos zum Turnier gibt es hier

Girls-Battle der Deutschen Schachjugend

Am 23. April findet von 16 bis ca. 17.30 Uhr das U20 Girls-Battle statt, bei dem du für Niedersachsen gegen die anderen Landesverbände aus Deutschland spielen kannst! Wie auch im letzten Jahr, benötigst du lediglich einen Account auf Lichess und musst im Anschluss dem Mädchen-Team der Niedersachsen beitreten. Zudem bedarf es einer kurzen Anmeldung auf dieser Seite der DSJ,  auf der du auch weitere Informationen, zum Beispiel zum Turniermodus, findest. 

Niedersachsen hat viele neue Landesmeister/-innen!

Rotenburg. Die Landes Jugendeinzelmeisterschaften in den Räumlichkeiten der Jugendherberge in Rotenburg sind Geschichte. Sieben Tage voller rauchender Köpfe, Freude, Trauer, Spiel und Spaß liegen hinter uns. Nachdem auch der letzte Koffer gepackt, die letzten Figuren eingeräumt und die letzten Räume wieder hergestellt wurden, möchten wir noch einmal einen Blick auf den Turniertag am Freitag werfen.  

Niedersachsen hat viele neue Landesmeister/-innen! weiterlesen

Der Mega-Mittwoch: 11 Stunden Schach und fliegende Türme

Dieser Mittwoch hatte es in sich: Zunächst spielten Finja Carstens und Philipp Jansen eine knapp 6-stündige Partie und brachten den Zeitplan damit bereits ordentlich durcheinander; schließlich dauerte auch die Partie zwischen Luca Uhlendorff und Theodor Lau am Nachmittag mehr als 5 Stunden. Das Tandemturnier konnte dennoch stattfinden und erfreute sich eines großen Teilnehmerfeldes. Näheres in diesem Artikel!

Der Mega-Mittwoch: 11 Stunden Schach und fliegende Türme weiterlesen