DEM 2020 Teil 1: Starke Leistungen der Niedersachsen!

Am Mittwoch stand die erste Doppelrunde an. Die Niedersachsen machten heute ihre Sache weitestgehend richtig gut! Vor allem bei den Mädels haben wir einige Eisen im Feuer!
Ein Blick in den schönen Turniersaal

Aber auch insgesamt war es nach einer mäßigen ersten Runde eine tolle Steigerung!

Hier der Überblick:
u14w:

Emilia zeigte sich heute von ihrer besten Seite! Mit den weißen Steinen stand sie schnell gut und gewann eigentlich nur einen Bauern. Doch ihre Gegnerin wollte diesen unbedingt zurückhaben, übersah dabei allerdings das ihr Springer gefangen werden konnte. Der Vorteil reichte zum souveränen zweiten Punkt. In ihrem beschleunigten Drachen tauschte Emilia zeitig fast alle Figuren und gab sogar den wichtigen g7-Läufer für Bauernschwächen im gegnerischen Lager. Sie sammelte einen Bub ein und startete am Ende mit D und T noch einen tödlichen Mattangriff. Mit 3/3 hat sie morgen das vorweggenommene „Finale“ gegen die Topgesetzte Lepu Coco Zhou aus Berlin. 

Bente holte heute 2 starke Siege!
 
Bereits in der sehr taktischen Eröffnung gelang Bente ein früher Figurengewinn. Der Vorteil reichte schließlich um den vollen Punkt einzufahren. In Runde 3 kam dann allerdings auch ein wenig „Glück“ hinzu. Zunächst verlor sie TB vs SL und stand mit dem Rücken zur Wand. Doch ihr Kampfgeist wurde belohnt und sie holte sich die beiden Figuren (gegen den Turm) zurück und hatte ein Turmendspiel mit Mehrbauern auf dem Brett. Eine sehr lange Partie wurde letztendlich mit dem vollen Punkt der Staderin belohnt. Mit 2 Zähler ist sie zurück im Verfolgerfeld. 


Andreea-Alexandra holte sich in der zweiten Runde auch einen verdienten Sieg! Souverän überspielte sie ihre Gegnerin und holte sich zunächst einen Bauer und schließlich durch ein Zwischenschach im Generalabtausch ne ganze Figur und damit Sieg Nummer 1! In der zweiten Runde des Tages hingegen  verlor Andreea-Alexandra leider einen wichtigen Angriffsbauern und im Anschluss daran komplett den Faden bis hin zur Partie. In der vierten Partie darf sie dann wieder die weißen Steine führen, hoffentlich mit dem gewünschten Ergebnis! 

u14:

Bei Jeremy kam eine remisträchtige Katalanisch Variante aufs Brett. Tatsächlich tauschten sich schnell fast alle Figuren bei bei jeweils L6B wurde im 24.Zug remis vereinbart. Lange Zeit hielt er daraufhin die Partie gegen den an 2 gesetzten Leonardo Costa im Gleichgewicht. Erst eine kritische Entscheidung im Mittelspiel wendete das Blatt zu seinen Ungunsten. Er verlor einen Bauern und verlor am Ende das Endspiel. bleibt mit 1,5 Punkten aber bester Niedersachse. 

Antal holte heute seinen ersten Sieg. Aber zunächst der Blick auf seine zweite Runde: Dort spielte er (wie so oft) ein Gambit, allerdings blieb er während der ganzen Partie den Beweis schuldig, dass das Opfer gerechtfertigt war und verlor schließlich ne weitere Qualle und dann die Partie. Wie erwähnt gewan  er die dritte Runde und das obwohl die ganze Zeit die Partie im Gleichgewicht war. Selbst in der Schlussstellung wird ein 0.00 angezeigt. Daher muss der Sieg durch Zeitüberschreitung (oder Handy klingeln ?!?) erfolgt sein. Auf jeden Fall sieht die Tabelle den Sieg beim Niedersachsen ;).

Nicht so gut lief es heute bei Alexander. Dabei hatte er in Runde 2 die einmalige Chance taktisch eine Figur zu gewinnen (bin sicher dann hätte sich auch sein starker Gegner schwer getan). Leider packte er die Gelegenheit nicht beim Schopfe und hatte dann einen Minusbauern und verlor schließlich die Partie. In der dritten Runde wurde der Hagener leider chancenlos überspielt und konnte auch keinen Konter mehr setzen. 

Mit einer sehr soliden Leistung holte Leon am Vormittag seinen ersten halben Punkt durch eine Zugwiederholung in leicht schlechterer Stellung konnte er damit sicherlich zufrieden sein. Solide fing auch die zweite Partie des Tages an. Doch leider fehlte es an einen ordentlichen Plan. So taten sich schließlich Schwächen in Leons Stellung auf die sein Gegner gnadenlos ausnutzte. Das Endspiel war letztendlich nicht mehr zu halten. 

In Runde 4 gibt es dann das niedersächsische Duell zwischen Alexander und Leon

u16w: 

Sophia zeigte heute erneut starkes Schach! Am Vormittag kam sie in eine sehr schöne Stellung mit entscheidenden Königsangriff!

               Wie gewinnt hier weiß am Zug ? (Auflösung am Ende des Artikels)

In Runde 3 hatte sie die Setzlistenzweite am Rande einer Niederlage und brachte eine interessante Botwinnik-Variante mit Quallenopfer aufs Brett. In der Livekommentierung sagte GM Dmitrij Kollars noch: “Ich glaube nicht ganz an die Kompensation, sowas kann nur Shirov spielen“. Nach dem Partieverlauf muss man hinzufügen —) „und Sophia“ auch wenn sie es am Ende mit immer enger werdender Zeit nicht schaffte sich im sehr guten DT-Endspiel durchzusetzen, blieb sie ungeschlagen und steht mit 4 weiteren Spielerinnen mit 2,5 Punkten an der Tabellenspitze.

u16:

Ein ausgezeichneter Tag für Jan und Philip!
Gerne morgen so weiter!

Jan in ausgezeichneter Form

Jan tauschte heute (recht) früh die Damen (Übrigens in beiden Partien) und belagerte früh eine Bauernschwäche. Solange bis er diesen Bauern gewann. Das Endspiel war sicherlich nicht einfach, aber mit seiner feinen Technik holte er den vollen Punkt. Am Nachmittag ein ähnliches Spiel … Bauerschwäche provoziert, eingesammelt und das TTS Endspiel mit sehr guten Zügen nach Hause gefahren. Mit nun 2 Punkten hat Jan den Anschluss an die Spitze wieder hergestellt.

Philip sammelte heute morgen seinen ersten halben Zähler. Ein starkes und verdientes Remis gegen den starken Hamburger Jakob Weihrauch. ebenso erspielte sich Philip mit den schwarzen Steinen eine sehr starke Stellung gegen den Setzlistensechsten. Doch das Remisangebot des nominell deutlich stärkeren hat ihn scheinbar aus dem Tritt gebracht und er nahm an. Dennoch auf den heutigen Tag lässt sich aufbauen! Morgen ist er erstmals favorisiert.

u18w:

Auch hier haben wir mit Rita noch eine ungeschlagene Spielerin. In ihrer Weißpartie verlor sie allerdings früh eine Figur und wollte es mit einem „Verzweiflungsopfer“ rechtfertigen, aber es war einfach eine Minusfigur. Doch aus dem Nichts holte sie einen Königsangriff heraus und ihre Gegnerin musste noch überraschend resignieren. Mit schwarz dann deutlich besser in die Partie gekommen, profitierte die Göttingerin von einem frühen Einsteller auf der Gegenseite. Den gewonnenen Turm bracht sie sicher ins Ziel und steht nun mit 2,5 Punkten auf einen sehr starken dritten Platz. Morgen geht es gegen die an 2 gesetzte Melanie Müdder.

u18:

Bereits frühzeitig ging es bei der Partie von Torben in die „falsche“ Richtung. Er stand passiv und die Stellung war (wenn überhaupt) nur sehr schwer zu halten. Unser immer kreativer Uelzener brachte zumindest für die praktischen Chancen und ein interessantes D vs TL Opfer und hatte zudem noch einen Freibauern. Doch sein formstarker Gegner ließ sich nicht ausdribbeln und Torben gab sich kurz nach der Zeitkontrolle geschlagen. Am Nachmittag wurde er dann seiner Favoritenstellung gerecht. Obwohl die Stellung lange im Gleichgewicht war, öffnete er die Stellung geschickt und setzte zum tödlichen Mattangriff an. Mit nun 2 Zählern geht es in Runde 4 gegen David Färber.

Nico wurde in Runde 2 ab dem frühen Mittelspiel deutlich überspielt, zugegeben sehr schöne Züge die sein starker Kontrahent fand, die Partie endete schließlich bereits im 30.Zug mit Matt. Aber daraufhin holte sich Nico auch seinen ersten Sieg! In einer sehr schönen Partie mit Königsangriff setzte sich der Lehrter letztlich souverän durch und steht nun bei 1,5 Punkten

Denkt weiterhin daran Zeitungsgrüße zu schicken. Alternativ gehen auch Brettnachrichten: Dafür den entsprechende/n Spieler/in aus der Niedersächsischen Delegation auswählen und die Nachricht entsprechend abschicken (am besten vor 21 Uhr!) 

Auflösung Taktik von Sophia: f6!! Nach Lf8 fxg7 Lxg7 und Lb1! bekam Sophia entscheidenden Königsangriff. Auch sofort gxf6 scheitert an Lb1 mit tödlichem Angriff. Ebenso funktioniert Lxa2 nicht wegen fxe7 und den Drohungen Lg5/Sg5 und auch b3!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.