Erster niedersächsischer Schulschachkongress ein voller Erfolg!

Am gestrigen Samstag fand der 1. niedersächsische Schulschachkongress im Stadtteilzentrum KroKus in Hannover statt.
Trotz nötiger kurzfristiger Programmänderung aufgrund Krankheit einer Referentin führte Patrick Wiebe gewohnt gekonnt in lockerer, freundschaftlicher Atmosphäre durch das Programm.
Für die Begrüßung konnte anstelle des leider verhinderten ersten Vorsitzenden der niedersächsischen Schachjugend der Präsident des niedersächsischen Schachverbandes, Herr Michael S. Langer, gewonnen werden.
Immerhin 23 Lehrer/Lehrerinnen bzw. an Schulschach interessierte Teilnehmer fanden an diesem schönen Wintersamstag den Weg in die niedersächsische Landeshauptstadt und konnten sicher neue Impulse für ihre Arbeit mit Schulschach gewinnen.
Ein herzliches Dankeschön geht hier an dieser Stelle auch nochmal an Herrn Michael May der tatkräftig bei der Organisation vor Ort mithalf.
Es ist zu hoffen dass die Veranstaltung bei allen Teilnehmern möglichst überwiegend positiv angekommen ist/in Erinnerung bleibt und durch eventuelle Mundpropaganda und erweiterte Werbemaßnahmen auch im nächsten Jahr, dann hoffentlich in noch größerem Rahmen, wieder stattfinden kann.
Für konstruktives Feedback jeglicher Art sind wir jederzeit dankbar.

P.S.: Eventuell folgen in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder der Veranstaltung

Peter w Kausche

HM WO WAREN DA JETZT SUPER INNOVATIVE NEUE IMPULSE.
jemand der 35 Jahre in eimem nds Schachverein mitglied ist, weiß wie WICHTIG es ist in den SCHULEN SCHACH anzubieten. Der SK GLIESMARODE wurde 1994 bei der ERSTEN D S B SCHULSCHACHWOCHE mit einer EXKLUSIVEN GARDE SCHACHUHR vom NSV Präsident ausgezeichnet. DAS PROBLEM ist LEHRER die nicht REIN ZUFÄLLIG Mitglied im Schachverein sind, wollen KAUM eine SEKUNDE umsonst für die Kinder tätig werden.

Peter W Kausche

NSJ Schriftführer 1987-1997
Gründungsmitglied der Bezirksschachjugend Braunschweig 1986 – 1997
2o Jahre Tätigkeit als VEREINSJUGENDWART
NATÜRLICH alles EHRENAMTLICH ! smile

Sven Hagemann

Lieber SF Kausche,

wie wollen Sie über eine Veranstaltung urteilen können, bei der Sie selbst nicht zugegen waren ?

Nur zu Ihrer Info eine kleine Randnotiz:
Mindestens 15 der 23 TeilnehmerInnen waren keine Mitglieder in irgendeinem Schachverein und „opferten“ einen eigentlich arbeitsfreien Samstag für diese Fortbildungsveranstaltung.
Vielleicht sollten Sie sich erst informieren, bevor Sie gleich wieder versuchen alles negativ zu reden …

Und noch eine kleine Randinfo:
Auch die NSJ’ler machen ihre Arbeit alle ehrenamtlich …

Zumindest wir als NSJ sind mit der Resonanz und dem Feedback unserer Veranstaltung vollstens zufrieden, mögen Sie ihre Insiderinfos woher auch immer haben …

Elke AL

Ich war dabei (Nieders. Schulschachkongress). Es war eine für die erste Durchführung gelungene Veranstaltung, persönlich habe ich viele neue Ideen für meine Schach AG mitnehmen können.
Lieber Peter, vielleicht kannst du selbst bei nächsten Schulschachkongress die innovative neue Impulse setzen. Ich lerne gern von jemanden mit so langer Erfahrung und Referenten werden bestimmt gesucht.

MfG Elke

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.