Aktion Schachtag – der SK Meppen legt vor!

Der SK Meppen hat gemeinsam mit dem Kreissportbund Emsland (Fachverband Schach) ein Schnellschach-Turnier im Einkaufszentrum ausgetragen. Die Veranstaltung wurde von der „Aktion Schachtag“ der NSJ unterstützt!

Ihr kennt die Aktion Schachtag noch nicht? Dann schaut schnell in die Ausschreibung und ruft selbst eine ähnliche Aktion ins Leben!

Unter Weiterlesen gibt es einen Bericht vom Turnier in der Meppener Einkaufspassage:

 

Dominanz der Jugend

Robert Zentgraf und Felix Evers gewinnen MEP- Schachturnier

Schon in 2016 gab es einen neuen Teilnehmerrekord, jetzt wurde sogar die maximale Teilnehmerzahl (60) erreicht. Das Schachturnier in der Meppener Einkaufspassage (MEP), veranstaltet vom Kreissportbund Emsland (Fachverband Schach) in Zusammenarbeit mit der MEP, erfreut sich einer zunehmenden Popularität bei den emsländischen Schachspielern wie auch weit über die Region hinaus. Die Jugend dominierte in diesem Jahr, denn unter den 60 Teilnehmern, die der Fachverband-Vorsitzende Stefan Kewe (SV Lingen) bzw. Turnierleiter Georg Nortmann (SC Werlte) in der MEP begrüssen konnten, befanden sich nicht weniger als 38 Kinder und Jugendliche. Die meisten waren über ihre Schulschach-AG zum Schachspielen gekommen. Hier zeigte sich dann auch die erfolgreiche Arbeit der emsländischen Schachvereine in diesem Bereich.

Gespielt wurden 7 Runden im Schnellschachmodus mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Partie. Alle interessierten Schachliebhaber konnten mitspielen, ein Startgeld wurde nicht verlangt. Zahlreiche MEP-Besucher nahmen einmal einen interessierten Blick auf das teilweise hektische Geschehen an den Brettern. Wer Lust hatte, konnte aber auch bei dem zusätzlich zum Schachturnier angebotenen Gartenschach sowie an einigen weiteren Schachbrettern eine Partie spielen.

Beim Erwachsenenturnier wurde Robert Zentgraf (SAV Torgelow- Drögeheide) seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 6,5 Punkten. Vorjahressieger Claudius –Thomas Gottstein belegte den zweiten Platz mit 6 Punkten vor Alfred Newerla (SC Hasetal Herzlake) mit 5 Punkten. Bei den Kindern standen mit Felix Evers (SF Spelle) und David Rein (SV Lingen) am Ende zwei Spieler mit jeweils 6 Punkten punktgleich an der Spitze. Felix hatte aber die bessere Zweitwertung und wurde damit Sieger des Kinderturniers. Den dritten Platz belegte Paul Hölscher (TuS Aschendorf) mit 5,5 Punkten.

Aufgrund des grossen Erfolgs dieses Schachturniers soll es auch in 2018 eine Neuauflage in der MEP geben.

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.