Landeseinzelmeisterschaften 2009
vom 4. bis zum 10. April 2009 in Rotenburg

Willkommen auf der Homepage zur LEM 2009!

Auf dieser Seite findest Du nicht nur die Teilnehmerlisten, Tabellen und Ergebnisse aller Altersklassen mit informativen Spieler- und Vereinsstatistiken, sondern auch alle Downloads und Neuigkeiten rund um die Landeseinzelmeisterschaften vom 4. bis zum 10. April 2009 in Rotenburg an der Wümme. Bei Fragen, Anregungen und Kritik benutz bitte das Kontaktformular.

Neuigkeiten

10.04.09: Die neuen Landesmeister stehen fest!

U10: Nils Lukas Oelfke (SK Jever)
U10w: Fiona Sieber (ESV Rot-Weiß Göttingen)
U12: Thorben Koop (SV Lingen)
U12w: Sarah Veelders (SK Nordhorn-Blanke)
U14: Felix Hampel (Polizei SC Hannover)
U14w: Justina Schreiber (Hagener SV)
U16: Manuel Günnigmann (Post SV Uelzen)
U16w: Marina Warmer (SK Nordhorn-Blanke)
U18: Stephan Bradler (SVG Salzgitter)
U18w: Jessica Flauß (SK Lehrte)

Herzliche Glückwünsche an alle Sieger und an dieser Stelle einen großen Dank an alle Teilnehmer, Betreuer, Eltern und Trainer dafür, dass sie einen solch problemlosen Turnierablauf ermöglicht haben.



09.04.09: Die potentiellen Landesmeister

Nur noch eine Runde steht aus bei der diesjährigen Landeseinzelmeisterschaft und in allen Altersklassen hat sich der Kreis der möglichen Landesmeister auf einige wenige Spieler reduziert. In der U10 führt Nils Lukas Oelfke (SK Jever) mit einem Punkt Vorsprung vor Rudi Stukenborg (SK Wildeshausen). Bei den U10-Mädchen liegt Fiona Sieber (ESV Rot-Weiß Göttingen) mit 6,5 Punkten vor Jessica Wallat (SC Königsspringer Völlen), die 5,5 Punkte hat.

In der Altersklasse U12 führen Simon Tennert (SVG Salzgitter) und Thorben Koop (SV Lingen) mit jeweils 7,5 Punkten. Die besten Mädchen sind Luise Diederichs (SK Hermannsburg) und Marei Lienau (Stader SV) mit jeweils 5 Punkten.

Der Landesmeister in der U14 steht schon so gut wie fest, da Felix Hampel (Polizei SC Hannover) mit 1,5 Punkten Vorsprung das Feld anführt. Das beste Mädchen ist Kristin Rethmann (Hagener SV), die mit einem halben Punkt Vorsprung führt.

Auch in der U16 scheint die Entscheidung schon gefallen zu sein: Manuel Günnigmann (Post SV Uelzen) führt mit einem Punkt Vorsprung vor Christian Frank (Hildesheimer SV) und hat 360 DWZ-Punkte mehr als sein Gegenspieler in der letzten Runde. Die Qualifikantin für die DEM U16w steht schon vor der letzten Runde fest: Carina Dorn (SV Königsspringer Braunschweig) hat 1,5 Punkte Vorsprung vor dem zweitplatzierten Mädchen.

In der U18 führt Stephan Bradler (SVG Salzgitter) mit sieben Punkten vor Till Schreiner (SC Turm Lüneburg), der sechs Punkte hat. Das beste Mädchen stand von Anfang an fest, da Germaine Helene Kickert (SK Jever) die einzige Teilnehmerin ist.

Beim offenen Mädchenturnier führt Jessica Flauß (SK Lehrte) die Gesamttabelle an und hat damit gute Chancen auf den Titel Landesmeisterin U18. Die bestplatzierte Spielerin unter 16 Jahren ist Marina Warmer (SK Nordhorn-Blanke), die in der Gesamttabelle am zweiten Platz steht. Das beste Mädchen aus der U14 ist Justina Schreiber (Hagener SV). Sarah Veelders (SK Nordhorn-Blanke) führt die Tabelle der U12w an.

Die Siegerehrung wird morgen um 13:30 Uhr stattfinden.



06.04.09: Zwischenstand nach drei Tagen

Bereits drei Tage der diesjährigen Landesmeisterschaft sind verstrichen und die ersten Favoriten kristallisieren sich heraus. In der Altersklasse U10 haben sich Jari Reuker (BSV Hannovera Gleidingen) und Nils Lukas Oelfke (SK Jever) mit 4,5 Punkten an die Spitze gesetzt. In der sechsten Runde am Dienstag Vormittag müssen die beiden gegeneinander antreten. Verfolgt werden sie von vier Spielern mit vier Punkten. Die am besten platzierten Mädchen sind zur Zeit Fiona Sieber (ESV Rot-Weiß Göttingen) auf Platz 9 und Katharina Boschen (SV Osterode-Südharz) auf Platz 16.

In der U12 musste der erste der Setzliste Spartak Grigorian (SK Wildeshausen) bereits einige Punkte abgeben und findet sich nur auf dem neunten Platz mit drei Punkten. Der zweite der Setzliste Simon Tennert (SVG Salzgitter) hat die Gelegenheit genutzt und die Tabellenführung mit vier Punkten übernommen. Aber auch drei weitere Spieler haben vier Punkte und sind ihm damit dicht auf den Fersen.

Die Altersklasse U14 führen zwei Spieler vom Polizei SC Hannover an: Felix Hampel hat bisher alle Partien gewonnen und Jerome Neumair musste bislang nur einmal in ein Remis einwilligen. Das beste Mädchen ist zur Zeit Nicole Manusina, ebenfalls vom PSC Hannover.

Die Tabelle der U16 wird angeführt von Lennard Löwe (HSK-Post SV Hannover), der einen halben Punkt Vorsprung vor Manuel Günnigmann (Post SV Uelzen) hat. Das beste Mädchen ist zur Zeit Carina Dorn (SV Königsspringer Braunschweig) mit 2,5 Punkten.

In der U18 führt der dritte des Vorjahres Stephan Bradler (SVG Salzgitter), auch wenn er bereits einen halben Punkt abgeben musste. Verfolgt wird er vom ersten der Setzliste Jan Wöllermann (SV Hellern), der genau wie fünf andere Spieler bereits einen Punkt abgeben musste. Das einzige Mädchen ist Germaine Helene Kickert (SK Jever), die damit schon zur Deutschen Einzelmeisterschaft qualifiziert ist.

Last but not least, im Mädchenturnier führt Jessica Flauß (SK Lehrte) mit 3,5 Punkten. Bestes Mädchen U16 ist Skrolan Steffens (Stader SV), die mit drei Punkten auf dem zweiten Platz des Gesamtturnier liegt. Die Drittplatzierte Justina Schreiber (Hagener SV) ist gleichzeitig das beste Mädchen U14. Sie hat ebenfalls drei Punkte und damit genau so viele wie die beste Spielerin U12, Sarah Veelders (SK Nordhorn-Blanke).

Neben den Turnieren wird ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm angeboten. Das alljährliche Highlight - das Schachballturnier - wurde gestern für die Spieler ab U14 angeboten. Gewonnen hat die Mannschaft aus Bezirk 2. Für die Altersklassen U10 und U12 wird das Turnier heute angeboten. Am Montag wurde erstmals ein Reitkurs speziell für Mädchen angeboten und am Donnerstag werden wir herausfinden, wie beliebt Chess 960 bei unseren Teilnehmern ist. Am Mittwoch werden alle Bezirke bei der "Olympiade der Bezirke" in vielen kleinen Spielen gegeneinander antreten.





04.04.09: LJEM 2009 eröffnet!

Am heutigen Samstag wurden die Landeseinzelmeisterschaften 2009 eröffnet. In diesem Jahr sind wir schon zum fünften Mal in Folge Gäste in der Jugendherberge Rotenburg, wie die Leiterin der Jugendherberge Frau Toll bei der Begrüßungsrede anmerkte. Auch der Bürgermeister der Stadt Rotenburg Detlef Eichinger war gekommen, um die 163 Teilnehmer der diesjährigen Meisterschaft zu begrüßen. Freuen wir uns gemeinsam auf eine interessante Schachwoche mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

An dieser Stelle werden wir versuchen, die Ergebnisse und Paarungen zeitnah zu veröffentlichen. Wir bitten aber um Verständnis, dass unser ehrenamtliches Personal vor Ort begrenzt ist und die Organisation des Turnieres vor Ort höhere Priorität hat als die Internet-Veröffentlichung.



21.03.09: Vorbericht von Daniel Herzberg

Liebe Schachfreunde,

Mit einer Rekordbeteiligung von 166 Teilnehmern beginnen am 4. April die Niedersächsischen Jugend-Einzelmeisterschaften 2009. Bis zum 10. April messen 118 Jungen und 48 Mädchen zwischen 7 und 18 Jahren in der Jugendherberge in Rotenburg (Wümme) ihre schachlichen Kräfte. In 9 Turnieren werden 10 Landesmeistertitel sowie 17 Qualifikationsplätze für die Deutschen Jugend- Meisterschaften vergeben, die in der Pfingstwoche in Willingen (Hessen) stattfinden.

In der U10 gehen mit 44 Teilnehmern -- darunter 8 Mädchen -- so viele Spieler wie nie zuvor an den Start. In 11 Runden werden 5 Qualifikationsplätze vergeben. Die jüngsten Teilnehmer ermitteln seit 2003 ihre Meister in einem gemeinsamen Turnier. Ein Favorit ist in dieser Altersklasse nicht auszumachen, da die Teilnehmer naturgemäß erst seit wenigen Jahren aktiv sind und die Wertungszahl dementsprechend wenig Aussagekraft besitzen. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich.

Das Turnier der U12 ist mit 28 Teilnehmern besetzt, die um 6 Qualifikationsplätze kämpfen, wobei 2 Plätze an die vier teilnehmenden Mädchen vergeben werden. Zu den Favoriten in dieser Altersklasse zählen neben Spartak Grigorian (Wildeshausen), der schon mehrmals an Deutschen Meisterschaften teilgenommen hat, der Dritt- und Viertplatzierte des Vorjahres, Jannik Bach (Hagen) und Simon Tennert (Salzgitter). Auch in der U12 werden 11 Runden gespielt.

In der U14 spielen 22 Teilnehmer (darunter 4 Mädchen) einen männlichen und einen weiblichen Vertreter Niedersachsens bei der DJEM aus. Hier werden 9 Runden ausgetragen. Die DWZ-Favoriten sind Jerome Neumair und Felix Hampel (beide PSC Hannover), die beide bereits Spitzenplätze bei Deutschen Meisterschaften belegt haben, sowie der amtierende Niedersächsische U12-Meister Matthias Carmesin (Stade).

Die U16 ist derzeit mit 23 Teilnehmern besetzt, von denen 6 weiblich sind. Den letzten freien Platz wird die Niedersächsische Schachjugend kurzfristig besetzen. Wie in der U14 werden auch in der U16 9 Runden gespielt. Der beste Jungen und das besten Mädchen werden Ende Mai zur Deutschen Meisterschaft fahren. In der U16 ist mit Zweitligaspieler Manuel Günnigmann (Uelzen) der DWZ-stärkste aller Teilnehmer am Start, der als klarer Favorit ins Rennen geht.

In der Königsklasse, der U18, kämpfen 24 Teilnehmer um den Titel und die Qualifikation. Da sich mit Germaine Kickert (Jever) nur ein Mädchen angemeldet hat, ist ihr die Teilnahme in Willingen bereits nicht mehr zu nehmen. In der U18 ist ein klarer Favorit nicht auszumachen. Allein sechs Spieler besitzen eine DWZ von über 2000. Die Teilnehmerliste wird (Stand: 16.3.09) von Marcel Kyas (Salzgitter) angeführt. Unter den Teilnehmern sind mit Till Schreiner (Lüneburg) und Philipp Kyas (Salzgitter) zwei Spieler, die die Qualifikation für die Deutsche U14- Meisterschaft bereits in der Tasche haben und sich in Rotenburg mit den vier Jahre älteren Konkurrenten messen wollen.

Für die Mädchenturniere haben sich insgesamt 25 Spielerinnen gemeldet. Hier sind aber noch kurzfristige Anmeldungen möglich. Ob die vier Landesmeisterinnen-Titel in einem oder zwei Turnieren ermittelt werden, wird erst kurzfristig entschieden.

Neben den Schach-Wettkämpfen hat die Niedersächsische Schachjugend auch 2009 ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant, um einen Ausgleich zu den vorwiegend geistigen Aktivitäten zu bieten. Neben dem traditionellen Schachballturnieren, die in den Altersklassen U12 und ü12 ausgetragen werden, stehen zwei Schwimmbadbesuche sowie Sport in der Halle am Abend auf dem Programm. Aber auch das schachliche Rahmenprogramm wird in diesem Jahr nicht fehlen. Das Rahmenprogrammteam der NSJ hat weitere Aktivitäten in Planung, die vor Ort bekannt gegeben werden.

In diesem Jahr haben wir das Rahmenprogramm um einige Angebote erweitert, die erstmalig durchgeführt werden. Am Nachmittag des 6. April bieten wird in Zusammenarbeit mit der Reiterlichen Vereinigung speziell für die Teilnehmerinnen einen Reitnachmittag an. Am 8. April wollen wir allen interessierten Teilnehmern und Betreuern einmal Rotenburg näher bringen, denn wir haben eine Stadtführung organisiert. Und am Nachmittag des 9. April findet ein Turnier im Chess960 statt, um abseits aller Schachtheorie den besten Spieler Niedersachsens zu ermitteln.

Daniel Herzberg
NSJ Turnierleiter Einzel



Website für die LJEM 2009 online

Willkommen auf der Website für die LJEM 2009. Alle Informationen im Vorfeld der Meisterschaft finden sich auf der Website der NSJ: nsj-online.de



Ergebnisse

Altersklasse / Gruppe:


Was?


Stand:


Downloads

Teilnehmerheft

Teilnehmerliste

Ausschreibung

Turnierordnung

Links

Freiplatzvergabe

Niedersächsische Schachjugend

Jugendherberge Rotenburg

Landes Meisterschaft 2008

Deutsche Meisterschaft 2009

Deutsche Meisterschaft 2008


Zum Seitenanfang | Seite drucken | Kontakt | Impressum | www.nsj-online.de