Turniertage 1 und 2: einige Überraschungen, hüben wie drüben

Nach 3 Runden noch ohne Punktverlust: Johannes (U18) und Sreyas (U14)

Die ersten beiden Turniertage sind Geschichte. Im Vorbericht konntet ihr bereits erahnen, wer mit welchen Vorbedingungen in die Meisterschaft startet; dies sollte sich teilweise bestätigen, mitunter sind aber auch Überraschungen dabei. Packen wir’s an:

Ehe es losgeht ein kleiner Hinweis: Die Brettpost wurde bereits freigegeben, ihr könnt euren Schützlingen, Kindern, Geschwistern, Freunden, (… den Teilnehmenden eben 🙂 ) einen Gruß schicken, der dann in Form eines kleinen Briefes am jeweiligen Brett liegt und über den sich die Spielerinnen und Spieler in der Regel sehr freuen. Hier geht’s zum Tool!

U10:

Edward ist als NSJ-Stärkster ins U10-Turnier gestartet, hat in den ersten zwei Runden aber noch nicht seinen Rhythmus finden können bzw. er hat seine Schwierigkeiten mit dem Zeitmanagement. Das sollte sich heute aber ändern; In einer weiteren Doppelrunde holte Edward 100% und steht auf dem 20. Platz des Turniers. Alexander indes verteidigt mit 2/4 seinen 35. Tabellenstartplatz, wobei in allen Partien jeweils Schwarz gewonnen hat. Mit einem aus vier Punkten ist weiterhin Mattis mit von der Partie, er steht damit auf Platz 43.

U10w:

Mari hat einen klasse Start erwischt und holte am ersten Tag gleich 1.5 aus 2 Punkten. In der ersten Partie am heutigen Morgen verlor sie gegen Anna Heidtkamp, und auch die zweite Runde war nicht von Erfolg gekrönt, sodass Mari nach 4 Runden mit 1.5 Punkten auf Rang 33 (Startplatz 36) steht. 

U12:

Ab der Altersklasse U12 wurden gestern zwei – und heute eine Partie gespielt. Nikita, Sebastian, Jonas (der gestern noch spielte als der Artikel verfasst wurde und daher durchgerutscht ist, Entschuldigung für den Fauxpas :)) und Matthias haben dabei sehr gut ins Turnier gefunden: Nikita – seinerseits noch schwer für die Gegner einzuschätzen – steht mit 2.5 aus 3 Zählern da. Gestern Abend hatte er noch eine Qualität mehr, spielte jedoch Remis. Nachmittags opferte er dieses mal die Qualität für aktives Spiel in einer sehenswerten Partie, die Nikita für sich entschied. Mit seiner Punktzahl steht er auf Platz 11. Sebastian holte gestern und heute jeweils 50% Ausbeute im Turnier. In der Tabelle heißt das Platz 29, 12 Plätze besser als sein Startrang. Selbige Ausgangslage bei Jonas: Am ersten Tag holte er 1/2, wobei er gegen den wertungsmäßig besseren Spieler verlor und gegen den schlechteren Spieler gewann. Heute konnte er gegen den 300 DWZ-Punkte stärkeren Spieler remisieren und steht bei 1.5/3 Punkten auf Platz 34 im Turnier. Matthias hat bisher einen halben Punkt erzielt. Auf Platz 57 gestartet, konnte Matthias immerhin bereits 4 Plätze in der Tabelle gutmachen. 

U14:

Unsere U14 Spieler zeigen richtig ordentliches Schach. Zunächst Sreyas: 3/3 Punkte bedeuten aktuell den alleinigen Tabellenplatz 1. Kann man mal machen. Morgen geht’s mit Schwarz gegen den Favoriten Marius Deuer: Gerne live verfolgen! Dann ist da auch Jannik, der bis auf sein Spiel gegen Sreyas alle weiteren für sich entscheiden konnte und nun mit 2/3 Punkten auf Platz 13 (Startplatz 25) ‚übernächtigt‘. Schließlich gewann auch Tim seine heutige Partie und steht mit 2/3 Punkten auf Platz 18. 

U14w:

Für Venera folgte nach einem Erstrundensieg leider eine Niederlage in Runde 2. In der dritten Runde spielte sie remis, und 1.5/3 Punkte bedeuten Platz 17 für die Spielerin aus Lehrte.

U16:

Bisher spielt Antal ein nahezu perfektes Turnier und steht als Startrang-30. nun auf Platz 5, da er die ersten beiden Runden „überraschend“ (im Sinne von: zahlenmäßig nicht zu erwarten, sein Schach ist bisher aber große Klasse) gewann. Besonders die zweite Partie ist ein Augenschmaus. Heute dann ’nur‘ ein Remis gegen Ivan Sidletsky mit einer DWZ von 2231. Morgen dann – erneut mit schwarz – gegen Keyvan Farokhi (DWZ: 2269) an Brett 2. 

U16w:

Auch Bente hat einen ordentlichen Start erwischt und noch keine Partie verloren. Auf den Sieg in Runde 1 folgen zwei Remis, damit 2/3 Punkte und Tabellenplatz 6. Auf ein ordentliches Remis gegen die Zweitgesetzte Saskia Pohl folgt ein Remis, das zwar gewiss ein wenig schmeichelhaft war, jedoch Bentes Hartnäckigkeit im Turnier bezeugt, die sie gerne beibehalten darf. 

U18:

Gestatten, unser zweiter Spieler mit 3/3: Johannes von Mettenheim. Die Info, dass er eigentlich noch in der U14 mitspielen dürfte – eine Randnotiz. Johannes spielt richtig starkes Schach und bringt das Mal für Mal auch aufs Brett. Morgen geht’s gegen Marco Dobrikov (2209). Nach seinem Remis in Runde 1 konnte sich Jan durch zwei Siege zurück ins obere Feld kämpfen und steht aktuell auf Rang 4. Für ihn geht’s Morgen an Brett 2 gegen Jakob Weihrauch (2172). 

U18w:

Anna ging mit einem glatten Fehlstart ins Turnier, sie konnte sich nach zwei Niederlagen jedoch fangen und hat die heutige Runde gewonnen. Gegen Jana Basovskiy (1907) hat sie morgen die Chance, zurück ins Turnier zu kommen.

Bis jetzt läuft das Turnier also richtig gut, das geht auch aus dem Medaillenspiegel hervor. Morgen geht es um 9 Uhr mit den Runden 4 bzw. 5 weiter!

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.