Erste Runde in Rotenburg: „Schwarzer Tag“ in der U18

Der erste Tag der Landes Jugendeinzelmeisterschaft ist rum. Große Überraschungen blieben dabei aus. Einzig in der U18 könnte der ein oder andere von einer fehlerhaften Ergebniseingabe ausgegangen sein. 

Aber der Reihe nach: Bis 12 Uhr wurde um Anmeldung in der Jugendherberge Rotenburg gebeten. Das klappte hervorragend! 144 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von Yannick, René, Patrick und Hannes begrüßt. Es wurden Schlüssel übergeben, Coronatests abgeprüft und die Temperatur gemessen. 

Pünktlich um 13:30 Uhr ging es dann in der Aula mit der Begrüßung weiter und die Gesamtleitung um Yannick und Torsten hießen die Angereisten aus ganz Niedersachsen willkommen. In der Ansprache wurden die Turnierregularien angesprochen, das Team vorgestellt und die Hygienemaßnahmen, die auf Grund der Coronasituation notwendig sind, thematisiert. 

Im Anschluss konnte die erste Runde um 14:00 Uhr beginnen. Die Ausgangslage der einzelnen Turniere haben wir hier bereits thematisiert; große Überraschungen haben sich im Turniergeschehen dabei nicht abgespielt. Beispielsweise haben in der Altersklasse U10 alle besser gesetzten Spieler gewonnen. Auch in den oberen Altersklassen blieben größere Überraschungen aus. Die größte Kuriosität zeigte sich in den Reihen der U18, denn: zwischen Brett 4 und 10 gewannen ausschließlich die Spielerinnen und Spieler mit den schwarzen Figuren. 

Der Tag wurde schließlich durch das Rahmenprogramm abgerundet. Die Jüngeren konnten sich beim Filmabend begnügen. Ein paar Ältere trafen sich hingegen in der Turnhalle, um zusammen Fußball zu spielen. 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.