DLM 2021: Schade, unglückliche 3,5-4,5 Niederlage gegen Bayern

Einen spannenden Fight lieferte unsere Mannschaft dem Topfavoriten aus Bayern. Knapp 5 Stunden probierten Nico, Jeremy, Jan, Sreyas, Rita, Tim, Bente und Emma alles für den möglichen Mannschaftsremis oder gar Sieg. 

Am Ende wurde dann doch eine Chance zu viel ausgelassen und wir mussten uns geschlagen geben.

Morgen früh geht es mit Runde 4 gegen Sachsen weiter!

Brett 8:

Emma gnadenlos! Es ist einfach stark, auch wenn sie erstmalig ihrer Gegnerin eine kleine Chance ließ, was Emma aufs Brett zaubert. Sehr geduldig baute sie sich auf und positionierte ihre Figuren gut und hatte sich bereits leichten Vorteil gesichert, als ihre Gegnerin schon ein Verzweiflungsopfer brachte. Auch hier blieb Emma cool machte noch einen Zwischenzug und sammelte das Material ein und nach Damentausch war die Messe gelesen! 1-0

Brett 2:

Jeremy wurde zu Beginn der Partie ein wenig überrascht, schaffte es dennoch in der Folge in Vorteil zu kommen und hielt zunächst einen gewonnenen Bauer fest. Leider bedeutete ein ungenauer Schlagzug den Verlust des größeren Vorteils. So verflachte die Partie ein wenig und nach dem Abtausch der meisten Figuren wurde Remis vereinbart. 1,5-0,5

Brett 7:

Bente opferte einen Bauern für die deutlich bessere Entwicklung und sehr aktivem Spiel gegen den gegnerischen König. Leider fehlte ihr schließlich die gewinnbringende Idee, die vermutlich für den ganzen Punkt gereicht hätte, doch stattdessen tauschte sie die Damen und musste den Minusbauern irgendwie wettmachen. Doch ihre weiterhin aktiveren Figuren sorgten zumindest für eine Zugwiederholung und damit zum Remis. 2-1

Brett 3:

Einen soliden Aufbau mit etwas Raumvorteil gab es bei Jans Katalanen zu sehen. Es gab zwar zweimal eine taktische Chance mit Figurenopfer auf die Siegerstraße einzubiegen, aber zugegeben am Brett sehr schwer alles zu berechnen. Danach verflachte die Partie etwas und es tauschten sich viele Figuren ab und der Friedensschluss wurde geschlossen. 2,5-1,5

Brett 6:

Großes Kino bei Tim! Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Er besiegte den deutschen Meister u14 vom vergangenen Jahr und das in einer unfassbar spannenden Partie. Er zog einfach alle Bauern nach vorne und hatte nach 12 Züge schon die Bauernwalze auf f5,e5,d5,c5 und b4 geparkt,  selbstredend mit dem K noch in der Mitte ;). Aber letzteres galt auch für seinen Gegner, denn durch eine fiese Spießdrohung konnte Tim einen Läufer gewinnen. Doch die Stellung blieb verrückt und der Bayer steckte sogar noch eine zweite Figur ins Geschäft, doch als Tims König es schaffte über d8 Richtung a7 zu wandern schlug das Pendel endgültig zu unseren Gunsten aus. Ein ganz starker Sieg! 3,5-1,5

Brett 4:

Sreyas kam so gar nicht in die Partie und ließ früh einen Zentrumsvorstoß seiner Gegnerin zu, der ihm große Probleme bereitete. Den Nachteil versuchte er zwar trickreich zu parieren aber seine Gegnerin hatte immer eine starke Antwort. Kurze Hoffnung kam nach dem wichtigen Damentausch auf, auch wenn die Stellung weiter schwierig war. So verlor er zunächst einen Bauern und konnte das Endspiel auch nicht mehr retten. 3,5-2,5

Brett 5:

Rita war heute wie ausgewechselt, opferte mal kein Material sondern tauschte klug einiges an Material und fand sich in einem interessanten Endspiel wieder. Sie selber hatte 2 Freibauern auf der a- und b-Linie, dafür hatte ihre Gegnerin nen e- und f-Bauern ohne gegenüber. Rita spielte es lange Zeit sehr gut und fand mehrere „einzige“ Züge im DT-Endspiel. Doch nach Turmtausch passierte dann doch noch ein ärgerlicher Rechenfehler, schade. 3,5-3,5

Brett 1:

Bei Nico war lange Zeit sehr wenig los und mit frühem Damentausch kamen beide Kontrahenten früh ins Endspiel. Bei nur noch TTS auf dem Brett fand sich Nico allerdings in der etwas passiveren Stellung wieder und sein Gegenüber provozierte Bauernschwächen. Schade  das Nico am Ende nach knapp 5 Stunden Spielzeit den kürzeren zog und wir somit denkbar knapp verloren. 3,5-4,5

Die SG Bremen/Niedersachsen setzte sich erneut knapp mit 4,5 Punkten durch, dabei konnten Jari und Finn gewinnen, Lara remis spielen, während Enna noch weiter auf ihr Erfolgserlebnis warten muss. 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.