LJEM Tag 5: The ones to watch – Alex und Jan

Hier gibt es die Links zu den Turnieren: U10 U12 U14 U16 U18 
Doppelrunde, Ehrungen und ein freier Abend – das war der fünfte Tag der LJEM. Wie bereits im Frühling angekündigt, wollten wir bei der LJEM die Sieger:innen der NSJOM 2021 ehren. Von diesen war allerdings nur Alexander Kanzow (KSV Rochade Göttingen) anwesend, er holte jedoch gleich zwei Pokale ab: Sieger NSJOM U18 und Sieger NSJOP-A-Turnier! Wir sagen Glückwunsch, Alex! LJEM Tag 5: The ones to watch – Alex und Jan weiterlesen

LJEM Tag 4: Kieselbach und Kanzow auf dem Weg zum Titel?

Runde 5 läuft bereits in Rotenburg an der Wümme. In einigen Altersklassen ist es besonders spannend; in der U14 und U18 könnte manch einem Spieler der Titel schon kaum noch zu nehmen sein. Wie immer werdet ihr hier, über die d4-d5 Seite, die Livebretter sowie unsere Instagram-Seite am besten auf dem Laufenden gehalten!

U10: Die 5. Runde ist bereits beendet. Jonas Klages und Edward Bundan sind noch immer ohne Punktverlust. Sie spielen morgen um 09:00 Uhr gegeneinander. Anzunehmen, dass mit diesem Spiel auch die Titelentscheidung fällt.

U12: In der U12 wird aktuell noch gespielt. Nachdem Emil Stoffers (3.5) gegen Tom Möller (jetzt: 4) verloren hat, ist alles wieder offen. Bis zum 9 SpielerInnen können nach der Runde auf einen Punkt an Tom und Hashem ran kommen! Erfreulicherweise ist mit Emma Oellrich auch eine Spielerin mit im Titelkampf vertreten.

U14: Familie Kieselbach wird den aktuellen Stand mit Freude vernehmen: Sowohl Marvin als auch Jannik führen das Feld in der U14 an. Beide spielen jedoch gegeneinander, das Spiel läuft noch. Sollte der noch ungeschlagene Marvin gewinnen, könnte er sich einen Zählen vom restlichen Feld absetzen. 

U16: Ähnlich wie in der U12 verlor auch hier der zuletzt führende Lars Drygala, wodurch wieder völlig offen ist, wer am Ende gewinnt. Nach seinem Sieg gegen Lars ist Adrian Hoke nun mindestens auf dem geteilten ersten Platz. Lediglich Antal Mimkes könnte nach der Runde noch mit ihm gleichziehen.

U18: Mit 4 aus 4 Punkten hat Alexander Kanzow eine durchaus angenehme Situation im Turnierfeld der U18. Sollte er sich gegen Pavel Mimkes durchsetzen, stehen die Vorzeichen auf Turniersieg. Die aktuelle Stellung könnt ihr hier einsehen.

LJEM Tag 3: Auf die Entspannung folgen die Hammer-Paarungen

Zunächst ein kleiner Rückblick auf die gestrigen Abendveranstaltungen. Sowohl für die Jüngeren als auch Älteren gab es ein Rahmenprogramm. Die U10er und U12er hatten ein Blitzturnier mit jeweils 5 Minuten Bedenkzeit pro Person und Partie. Trotz der Corona-Hygienemaßnahmen hatten die Kinder mächtig Spaß und Patrick Wiebe (rechts) keine Probleme, das Turnier zu leiten. Linus Freise hat das Turnier sensationell mit 7 aus 7 Punkten für sich entschieden.

LJEM Tag 3: Auf die Entspannung folgen die Hammer-Paarungen weiterlesen

LJEM Tag 2: Erste Überraschungen tun sich auf

Während die dritten Partien laufen, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die einzelnen Turniere zu werfen.

U10: Auf Grund der niedrigen TeilnehmerInnenzahlen im U10 Turnier wird hier ein Rundenturnier gespielt. Edward Bundan führte die Liste mit einer Wertungszahl von DWZ und ELO mit über 1200 an. Während seine Partie gegen Jakob Frisch noch läuft und er somit noch die Chance auf 3/3 Punkte hat, sind Tado van Hettinga und Jonas Klages bereits bei dieser Punktzahl. Letztgenannter hat dabei bereits gegen Spielfrei gespielt.

U12: Nach seinem Sieg gegen den Setzplatzersten Hashem Alali führt Mark Tulchynsky aktuell das Feld mit 3/3 Punkten an. Quentin Ahlers könnte zum jetzigen Zeitpunkt noch gleichziehen. So oder so werden die nächsten 2 Runden wichtig im Kampf um den Titel sein.

U14: Lediglich Karl Diederichs, Marvin Kieselbach und David Tulchynsky haben nach Runde 2 noch die volle Punktzahl. Die beiden erstgenannten spielen aktuell auch gegeneinander. Rein von der Wertungszahl her war der Sieg von Karl gegen Bert überraschend. Das Mädchenduell zwischen Finja Carstens und Imke Drygala konnte Finja für sich entscheiden. 

U16: Eine (sprichwörtlich) halbe Überraschung ist zuletzt Luca Wilmink gegen Antal Mimkes (DWZ: 1263 vs. 1805) gelungen. Auch der Sieg von Joschua Fischer (1093) gegen David Rennkamp (1593) war sicherlich nicht zu erwarten. Die vorderen 6 Spieler haben jeweils noch volle Punkteausbeute. Lars Drygala führt hierbei auf Grund der besseren Feinwertung.

U18: Jan Helmer und Alexander Kanzow erfreuen sich genauso wie Philipp Falke und Jonathan Rudi einer vollen Punkteausbeute. Falke hat in der zweiten Runde überraschend gegen Nils Haselhorst gewonnen. Auch hier werden die nächsten 2 Runden zeigen, für wen es Richtung Podium geht.

Am besten werdet ihr weiterhin über die d4-d5 Seite, die Livebretter sowie unsere Instagram-Seite auf dem Laufenden gehalten 🙂