NSJ-Jugendversammlung: Diesmal in hybrid!

Oldenburg / Niedersachsen. An einem ungewöhnlichen Ort trafen sich der Vorstand und die Teilnehmenden der diesjährigen NSJ-Jugendversammlung. Genauer gesagt an zweien, denn während Onlinekonferenzen seit mehr als einem Jahr bereits zum Standard jeden Meetings geworden sind, war ein Teil des Vorstandes in der Jugendherberge in Oldenburg, um sich gemeinsam in selbiges Gespräch einzuwählen. Wieso, weshalb, warum: alles in diesem Artikel!

NSJ-Jugendversammlung und beste Stimmung. Hier: Hannah, Christian, Patrick, Nicole und Torsten (v.l.n.r.) in Präsenz, sowie einige Teilnehmende auf dem Laptop, welche sich online und mit Video dazugeschaltet haben.

Der Reihe nach: Bereits am Vortag um 14 Uhr haben sich einige Vorstandsmitglieder zu einer Vorstandssitzung in Oldenburg getroffen. Neben Torsten, Nicole, Yannick, Hannah, Patrick und Philipp kamen auch Christian Polster und Hannes Ewert, zu jenem Zeitpunkt noch Anwärter auf den Posten des Referenten für Spitzensport (Hannes) und Turnierleiter Mannschaft (Christian). Diese Positionen wurden vakant, nachdem Marcel Kyas (Spitzensport) und Jan Krensing (Turnierleiter Mannschaft) angekündigt haben, zum Ende der diesjährigen NSJ-Jugendversammlung von ihren Ämtern zurücktreten zu wollen.

Die Ziele des Treffens bestanden daraus, angehende Veranstaltungen zu planen und organisatorische Dinge zu besprechen. Unabhängig davon war es wichtig, dass wir uns auch wieder in persona treffen konnten, schließlich haben sich einige von uns seit zwei Jahren nicht mehr persönlich sehen können. Ein abendlicher Restaurantbesuch und ein kurzes Gewitter rundeten den Samstag in Oldenburg ab, ehe wir uns Sonntagmorgen zur Jugendversammlung wieder in einem Seminarraum der Jugendherberge trafen.

Um 9.30 Uhr ging es schließlich los. Während sich viele der oben genannten Vorstandsmitglieder gemeinsam in Oldenburg in den Onlinecall eingewählt haben, traten nach und nach auch die Bezirks- und Vereinsvertretenden aus ganz Niedersachsen bei. Mit insgesamt 24 Teilnehmenden konnte sich das Feld dabei durchaus sehen lassen! Erfreulicherweise mischte sich hierunter auch ein für Schachspielende eher unbekanntes Gesicht mit ein: Reiner Sonntag – Vorsitzender der Niedersächsischen Sportjugend – zeigte sich begeistert von unserer Schachwelt und gab vereinzelt auch seine sportübergreifende Expertise preis, wenn über aktuell noch undurchsichtige Maßnahmen bezüglich Corona debattiert worden ist.

Das Protokoll aller Tagespunkte kann in kürze eingesehen werden. Drei Programmpunkte sollen besonders hervorgehoben werden:
Wie oben bereits ausgeführt, wurden vereinzelt die Stühle verrückt: Beim Referenten für Spitzensport bedeutet dies, dass Hannes Ewert in Zukunft die Aufgaben von Marcel Kyas im NSJ Vorstand übernehmen wird. Parallel hierzu übernimmt Christian Polster den Posten für Turnierleiter Mannschaft von Jan Krensing. Einen kleinen Dank an dieser Stelle bereits für Marcels und Jans tadellose Arbeiten der letzten (vielen) Jahre! Beide werden wir in den kommenden Wochen noch gesondert würdigen.

Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig von der Versammlung wiedergewählt. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle für das hiermit entgegengebrachte Vertrauen in die zukünftige Arbeiten mit der NSJ.

Einen weiteren Tagespunkt hat die Besprechung der Landesmeisterschaft dargestellt, welche im August stattfinden wird. Yannick resümierte den aktuellen Stand, der sowohl den Zeitplan des Events als auch coronabedingte Sicherheitsmaßnahmen enthielt, welche es vor und während der LJEM zu beachten gilt. Wer den Lauf der (Pandemie-) Dinge verfolgt hat, wird über diese Maßnahmen nicht überrascht sein. Wir möchten die Teilnehmenden und Betreuenden an dieser Stelle natürlich dennoch freundlichst um die Einhaltung dieser Maßnahmen bitten, damit in Rotenburg auch alles funktioniert. Nähere Details des Zeitplans und der Coronamaßnahmen für dieses Turnier werden zeitnahe auf der Homepage veröffentlicht.

Letztlich soll nicht unerwähnt bleiben, dass sich die NSJ zukünftig auch vermehrt mit dem Thema „Prävention sexueller Gewalt“ auseinandersetzen möchte. Mit Nicole als aktueller – sowie Arndt Kohlmann als ehemaligem Vertreter des Vorstandes werden wir zwei Personen haben, welche sich in diesem Thema fortbilden und zukünftig als Ansprechpartner und Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen werden. Im wesentlichen zielt das Vorhaben darauf ab, den Schutz aller Beteiligten im potentiellen SpielerInnen – TrainerInnen – BetreuerInnen Spannungsverhältnis zu gewährleisten und zukünftig auch sicher zu stellen. Hiermit schließt sich die NSJ einer gegenwärtigen Initiative der Deutschen Schachjugend an. 

Gegen 11.30 Uhr endete diese Versammlung. Der rege Austausch und das nette Miteinander haben dieses Wochenende sicherlich geprägt. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben und bis sicherlich ganz bald!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.