Niedersächsische Erfolge bei Europameisterschaft

Jüngst ist die Europameisterschaft in Prag zu Ende gegangen. Mit dabei waren auch mehrere Niedersachsen.

Den größten Erfolg konnte wohl Fiona Sieber (inzw. passives Mitglied bei ESV Rot-Weiß Göttingen) verbuchen, die die U16 Meisterschaft gewinnen konnte. Nachdem Fiona bei uns in Niedersachsen und auch auf deutscher Ebene schon viele Erfolge feiern konnte, ist dies ein weiterer ganz großer Erfolg!

In diesem Jahr wurde Antonia Ziegenfuß dritte im offenen U12 Turnier. Jetzt hat die mittlerweile für Baden-Baden spielende Deutsche Vizemeisterin mit dem 10. Platz in der U12 das zweitbeste deutsche Ergebnis erreicht.

Rang, 24, 9 Plätze vor seinem Setzranglistenplatz ist Spartak Grigorian (Werder Bremen, vormals SK Wildeshausen) gelandet, was ihm ein DWZ-Plus von 17 Punkten einbrachte.

Jana Böhm (SK Lehrte) erreichte den 46. Platz – Jana hatte sich die Qualifikation durch den Gewinn der Deutschen U18w Meisterschaft erspielt.

Madita Mönster vom SK Wildeshausen wurde 48. in ihrer Altersklasse U14w – sie war dieses Jahr bei der Deutschen Meisterschaft Dritte.

EU-Meisterschaft

Bei der EU-Meisterschaft sind Lara und Lukas Schulze (beide SK Lehrte) angetreten. Lukas konnte den 22. Platz (U12) und ein ELO Plus von 29 Punkten erspielen. Lara holt sogar den U14w Titel nach Niedersachsen und ist auch im Gesamtturnier auf einen sehr guten dritten Platz gelandet.

Mehr zur Europameisterschaft
Mehr zur EU-Meisterschaft

Wir sind stolz auf alle Spieler, die uns mehr als würdig vertreten haben!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.