LJEM Tag 2: Erste Überraschungen tun sich auf

Während die dritten Partien laufen, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die einzelnen Turniere zu werfen.

U10: Auf Grund der niedrigen TeilnehmerInnenzahlen im U10 Turnier wird hier ein Rundenturnier gespielt. Edward Bundan führte die Liste mit einer Wertungszahl von DWZ und ELO mit über 1200 an. Während seine Partie gegen Jakob Frisch noch läuft und er somit noch die Chance auf 3/3 Punkte hat, sind Tado van Hettinga und Jonas Klages bereits bei dieser Punktzahl. Letztgenannter hat dabei bereits gegen Spielfrei gespielt.

U12: Nach seinem Sieg gegen den Setzplatzersten Hashem Alali führt Mark Tulchynsky aktuell das Feld mit 3/3 Punkten an. Quentin Ahlers könnte zum jetzigen Zeitpunkt noch gleichziehen. So oder so werden die nächsten 2 Runden wichtig im Kampf um den Titel sein.

U14: Lediglich Karl Diederichs, Marvin Kieselbach und David Tulchynsky haben nach Runde 2 noch die volle Punktzahl. Die beiden erstgenannten spielen aktuell auch gegeneinander. Rein von der Wertungszahl her war der Sieg von Karl gegen Bert überraschend. Das Mädchenduell zwischen Finja Carstens und Imke Drygala konnte Finja für sich entscheiden. 

U16: Eine (sprichwörtlich) halbe Überraschung ist zuletzt Luca Wilmink gegen Antal Mimkes (DWZ: 1263 vs. 1805) gelungen. Auch der Sieg von Joschua Fischer (1093) gegen David Rennkamp (1593) war sicherlich nicht zu erwarten. Die vorderen 6 Spieler haben jeweils noch volle Punkteausbeute. Lars Drygala führt hierbei auf Grund der besseren Feinwertung.

U18: Jan Helmer und Alexander Kanzow erfreuen sich genauso wie Philipp Falke und Jonathan Rudi einer vollen Punkteausbeute. Falke hat in der zweiten Runde überraschend gegen Nils Haselhorst gewonnen. Auch hier werden die nächsten 2 Runden zeigen, für wen es Richtung Podium geht.

Am besten werdet ihr weiterhin über die d4-d5 Seite, die Livebretter sowie unsere Instagram-Seite auf dem Laufenden gehalten 🙂 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.