Kreativwochenende in Rotenburg – Bericht von Inken Meijerink

Am letzten Wochenende fand das erste Kreativwochenende statt, das gemeinsam von der Deutschen- und der Niedersächsischen Schachjugend in Rotenburg ausgetragen wurde. Teilnehmerin Inken hat einen kurzen Bericht geschrieben, in dem sie euch von den 3 Tagen erzählt!

Das Kreativwochenende in Rotenburg war ein voller Erfolg! Neben motivierten Jugendlichen / jungen Erwachsenen aus Niedersachsen reiht sich auch der ehemalige Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend, Jörg Schulz (2.v.l.), mit in die Reihen ein, der die Projekte durch seine langjährige Erfahrung voranbrachte.

Neun motivierte junge Menschen aus Niedersachsen machten sich am 23. September auf nach Rotenburg, um ihre kreativen Geister zusammenzubringen. Ziel des Kreativwochenendes war die Planung eines oder mehrerer Events in Niedersachsen. Unterstützt wurde das Projekt von der DSJ, wobei Jörg Schulz als Vertreter der DSJ ebenfalls bei dem Wochenende vor Ort war. Am Freitag Abend waren alle angereist und es gab das erste Kennenlernen. Fragen nach Name, Wohnort und Alter waren überbewertet, hier wurde geklärt wer welches Popcorn, Pesto oder Urlaubsziel bevorzugt. Das Eis war gebrochen und es wurde viel gelacht. Am nächsten Tag wurde pünktlich gestartet und die Mitglieder teilten sich in drei Gruppen auf. Als erstes stand Brainstorming auf der Tagesordnung, die einzelnen Gruppen sammelten fleißig Ideen für mögliche Events. Ohne Pause und mit viel Herzblut entschieden sich alle Teilnehmer zusammen für zwei Events und arbeiteten diese präzise und detailliert aus.
Die Planung nahm viel Zeit in Anspruch, so ging es nach der Mittagspause bis spät in den Abend weiter. Da der erste Abend schon mit guter Laune endete wurde auch am Samstagabend wieder gespielt und gelacht. Sonntagmorgens standen noch einzelne Feinheiten auf dem Plan, die schnell abgehakt waren. Jörg war begeistert davon, wie viel die niedersächsischen Jugendlichen an einem Wochenende auf die Beine stellten. Das Wochenende neigte sich dem Ende zu, Koffer wurden gepackt und Zimmerschlüssel abgegeben. Traurig über das Ende eines so tollen Wochenendes und froh über die erzielten Ergebnisse machten sich die jungen motivierten Menschen auf den Heimweg.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.