Erfolgreiches Kinder und Jugend-Schachcamp in Lingen

Ein Bericht von Alfred Newerla mit Fotos von Heinz Albers:

Zum einen das schachliche Können durch intensives Training verbessern, aber auch gemeinsam viel Spaß bei den Freizeitaktivitäten haben, das war wiederum die Devise beim Kinder und Jugend-Schachcamp, veranstaltet vom Fachverband Schach des Kreissportbundes Emsland. 38 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren aus den emsländischen Schachvereinen dürfen auf ein gelungenes Wochenende in der Jugendherberge Lingen zurückblicken.

Dank einer großzügigen speziellen Förderung durch den Landessportbund konnte das Schachcamp in diesem Jahr am Reformationstag-Wochenende auf beinahe drei volle Tage von Freitag bis Montag ausgedehnt werden. Wie in den Vorjahren war mit Großmeister Felix Levin ein erfahrener Schachtrainer engagiert werden, der die schachlich schon fortgeschritteneren Kinder und Jugendlichen unter seine Obhut nahm und trainierte. Die anderen wurden in weiteren kleineren Gruppen von den anwesenden ehrenamtlichen Betreuern trainiert.

Am letzten Tag gab es eine Simultanveranstaltung, bei der GM Levin gleichzeitig 27 Partien gegen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen spielte. Während die meisten dem routinierten Spiel des Großmeisters keinen nennenswerten Widerstand entgegensetzen konnten, gelang es Liv Brinker aus Papenburg in ihrer Partie ein Endspiel mit einer theoretischen Remisstellung zu erreichen. Leider unterlief ihr dann, als letzte praktisch direkt gegen GM Levin spielend , doch noch ein kleiner aber entscheidender Fehler, der zum Verlust der Partie führte.

Neben dem Freizeitangebot rund um die Jugendherberge, wie Fußball, Minigolf oder Tischtennis, war ein Höhepunkt sicherlich auch der Besuch des Linusbades in Lingen am Sonntagnachmittag, bei dem die Kinder und Jugendlichen viel Spaß hatten.

Abgeschlossen wurde das Schachcamp mit der Siegerehrung zu den in das Wochenende eingebundenen Turnieren. Alle Teilnehmer durften auch von Stefan Kewe, dem Fachverbandvorsitzenden und Schachcamp-Organisator, eine attraktive Erinnerungstrophäe in Empfang nehmen. Mit vielen schönen Erinnerungen und auch neuen Freunden im Gepäck verließen die jungen Schachspieler nach drei Tagen die Jugendherberge in Lingen.  

Das Schachcamp hat sich seit Jahren als eine sehr erfolgreiche Initiative des Fachverband Schach beim KSB Emsland erwiesen und soll deshalb auch erneut im nächsten Jahr veranstaltet werden, wiederum am selben Ort und am letzten Oktober-Wochenende. 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.