DVM 2019 – Bemerode ist Vizemeister in der U10! Papenburg holt Bronze in der U14w!

Die Deutschen Vereinsmeisterschaften in den Altersklassen U10, U12, U14, U14w , U16, U20 und U20w sind beendet.

Hier findet ihr die Ergebnisse von allen niedersächsischen Teams:

DVM U10 in Magdeburg (27. – 29.12.2019): SZ Bemerode, SC Turm Lüneburg, KSV Rochade Göttingen (Veltheim)

In der U10 traten wir mit drei Mannschaften an und zwei Teams erreichten einen Top-Ten-Platz. Die Göttinger spielten ein starkes Turnier: An Platz 20 gesetzt holte das Team bestehend aus Moritz Blomer, Rafael Asmus Leon, Mark Tulchynsky und Lukas Kalusa 9 MP und 17 BP und damit den 8. Platz. Vor allem Moritz Blomer an Brett 1 überzeugte: Er verlor nur eine Partie und holte 4,5/6 Punkten!
Auch das SZ Bemerode spielte sensationell: Mit gerade mal 2 abgegebenen MP an den Sieger aus Lichtenberg katapultierten sich Tim Sauer, Alessandro Gärtner, Katharina Bangiev, Anton Schmidt und Jacob Reccius von dem anfänglichen 5. auf den 2. Tabellenplatz – Gratulation zur Silbermedaille!
Die Lüneburger Emma Oellrich, Jan-Hendrik Schröder, Jello Crone Mila Chiara Holzapfel und Alexander Hohlbein erreichten Platz 29.

DVM U12 in Magdeburg (26. – 30.12.2019): SZ Bemerode

Auch in der U12 war das Schachzentrum vertreten und auch hier wurde es ein Top-Ten-Platz. Johannes von Mettenheim, Vitus Rehbein, Tobias Strübel und Anton Bangiev erspielten sich 7 MP und 14,5 BP. Vor allem Johannes von Mettenheim spielte ein herausragendes Turnier. Bis zur letzten Runde hatte das Brett 1 von Bemerode 6/6 Punkten geholt. Nur in der letzten Runde musste er sich dann geschlagen geben und auch die Mannschaft verlor leider, so dass es am Ende Platz 7 wurde.

DVM U14 in Magdeburg (26. – 30.12.2019): SC Turm Lüneburg

Jeremy Hommer, Emilia Bildat, Paul Wusterack, Johannes Rennkamp und David Rennkamp traten für den SC Turm Lüneburg in der Altersklasse U14 an. Das Team holte 7 MP und 13,5 BP und belegte am Ende den 7. Platz. Jeremy Hommer blieb am ersten Brett ungeschlagen und holte 4/5 Punkten!

DVM U14w in Neumünster (26. – 30.12.2019): SC Papenburg

In der U14w wurde Niedersachsen durch den SC Papenburg, genauer durch Andreea-Alexandra Roncea, Bente Zöllner, Enna Evering, Julia Lenger und Maja Kube vertreten. Sie wurden ihrem Setzplatz gerecht und erspielten sich am Ende die verdiente Bronzemedaille! Besonders stark spielte Bente Zöllner an Brett 2, sie holte 6 Punkte aus 7 Partien! Andreea-Alexandra Roncea blieb am ersten Brett indes ungeschlagen. Wir gratulieren dem SC Papenburg zum dritten Platz – sehr schön! 

DVM U16 in Magdeburg (26. – 30.12.2019): ohne niedersächsische Beteiligung

DVM U20 in Braunschweig (26. – 30.12.2019): SK Lehrte

Der Schachklub Lehrte bewies nicht nur, dass sie das Turnier ausrichten, sondern auch, dass sie oben mitspielen können. Das Team bestehend aus Nico Stelmaszyk, Thore Meiwes, Philip Reimer, Jonas Dornieden, Tobias Brockmeyer und Tobias Heise erspielte sich 8 MP und 22 BP – und den vierten Platz! Ein klasse Ergebnis für den an 8. gesetzten Ausrichter. Besonders stark spielte Jonas Dornieden, der an Brett 4 nur eine Partie verlor.

DVM U20w in Braunschweig (26. – 30.12.2019): SK Lehrte, SK Nordhorn-Blanke, SV Lingen

In der offenen U20w traten für Niedersachsen drei Mannschaften an: Der Ausrichter aus Lehrte, der mit Lara Kiesel, Venera Margaryan, Lea-Marie Thiele, Finja Stelter und Shahnaz Daoud antrat, hatte es als 16. gesetzter nicht leicht, holte aber starke 4 MP und 8,5 BP – und belegte am Ende Platz 14! Lara Kiesel holte am ersten Brett 4,5 von 7 Punkten und musste sich nur in einer Runde geschlagen geben. 
Desweiteren trat der SK Nordhorn-Blanke an: Sophia Brunner, Amina Fock, Inken Meijerink und Luise Hallfarth waren als 4.gesetzter ins Rennen gegangen und mussten sich am Ende mit dem 8. Platz zufrieden geben. Amina Fock holte an Brett 2 starke 5,5/7. 
Last but not least: Der SV Lingen spielte ein solides Turnier und erreichte am Ende den 5. Tabellenplatz. Das Team bestehend aus Jovana Miljkovic, Madita Mönster, Hannah Möller und Sofia Danilova erspielten sich 9 MP und 15 Brettpunkte. Jovana Miljkovic blieb an Brett 1 ungeschlagen und holte 5 Punkte, Hannah Möller musste sich an Brett 3 nur ein mal geschlagen geben und holte 5,5 Punkte. Sehr schön!

Wir wünschen allen einen guten Rutsch und freuen uns auf ein tolles Schachjahr 2020!

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.