DJEM Tag 4: Doppelspitze in der u16!

Heute war die letzte Doppelrunde für alle Altersklasse. Weiterhin performen unsere Jugendlichen sehr sehr ordentlich, selbst in der u14 geht es nun wie versprochen deutlich bergauf! 

Aber hier der gewohnte Überblick: 

u10w:

Yana zeigt sich weiter von ihrer besten Seite! Am Morgen holte sie ihren nächsten Schwarzsieg nachdem sie mit einem Läuferspieß die Dame gewann. Die Dame opferte Yana am Ende noch um schön mit TT ein Mattbild zu erzeugen. In der siebten Runde war Yanas Gegnerin dann einfach zu stark und sie musste sie ihrer Gegnerin nach Turmverlust beugen. Dennoch ist der Score von 50% sehr beeindruckend!

u10:

Edward hatte heute einen perfekten Tag! In beiden Runde siegte er mit starken Schach und großem Stellungsverständnis. Mit nun insgesamt 5 Zählern ist er als Tabellensiebter in Tuchfühlung zu den Podiumsplätzen. Bei Sayas kam heute lediglich ein halber Zähler dazu. Am Vormittag endete seine Partie im Turmendspiel nachdem zuvor beide Spieler ihre Chancen nicht nutzen konnten mit einer Remiseinigung. Ärgerlich war aus Sayas Sicht die folgende Niederlage als beide Spieler mit offenen Visier kämpften aber Sayas König der erste war der mattgesetzt wurde. Bei Moritz kam heute je ein Sieg und eine Niederlage hinzu und mit 2,5 Zählern kann er eigentlich zufrieden sein bei seiner ersten DJEM. 

u12w:

Katharina B war heute Morgen nah dran an dem ganzen Punkt, doch leider wickelte sie falsch ab und stand danach nur noch ausgeglichen, so dass sie sich mit einem Remis begnügte. Ähnlich unglücklich lief es auch danach weiter. Eine frühe Gewinnidee ließ sie verstreichen und lief in ausgeglichener Stellung in ein Mattnetz rein. Katharina S. zog einen starken Königsangriff gegen ihre starke Kontrahentin auf, wo sie erst eine Figur gewann ehe sie schöne Mattfallen aufstellte und dabei eine zweite Figur gewann. Womit ihr der zweite Sieg gelang. In der anschließenden Partie war Katharina dann allerdings chancenlos und verlor recht klar. 

u12:

Tim war zunächst stets derjenige der Druck auf seinen Kontrahenten aufbauen konnte und gewann dann auch einen Bauern, aber das ungleichfarbene L-Endspiel war dann doch nur Remis. In der Nachmittagsrunde machte er es dann noch besser. Wieder gewann er einen Bauern aber ließ diesmal ein wenig mehr Material auf dem Brett und konnte so den Vorteil sicher verwerten und hat insgesamt nun 4 Punkte auf dem Konto. Ungeschlagen ging auch Jonas durch den heutige Tag, Während er morgens eher etwas „glücklich“ das Remis holte, war er in Runde eher derjenige der auf Gewinn stand (spielte). Am Ende des Tages sind 1 Punkt und insgesamt 3 Zähler aber weiterhin sehr ok. Unglücklich lief der Tag für Alessandro. Aus 2 Gewinnstellungen kam am Ende nur ein halber Zähler bei raus, da er sich jeweils etwas verspielte. Für Sebastian war der Tag am Ende noch „gebrauchter“ zwar waren die Partien sehr ordentlich angelegt, aber es gab dann doch 2 Niederlagen. Zuletzt holte Jan-Hendrik in Runde 6 heute seinen zweiten Sieg mit einer sehr starken Leistung. 

u14w:

Ein Sahnetag für Anna. Mit insgesamt 4/6 steht sie weiterhin im Verfolgerfeld. In Runde 5 stand sie im Mittelspiel zwar etwas gedrückt und kannte sich aber mit einer Tauschorgie davon befreien und hatte einmalig die Chance die Partie zu beenden. Doch stattdessen wickelte sie ins schwierige S-Endspiel ab, wo sie letztendlich aber mit einem Springeropfer das Endspiel gewann. Im Anschluss profitierte die Nordhornerin von einem frühen Figurenverlust ihrer Gegnerin. 

u14:

Na geht doch Leute! Da hätten wir mal eher Erfolg „versprechen“ sollen –) Heute lief es all in all doch sehr gut! Johannes holte 2 sichere Siege und ist mit 3,5 Punkten fast im oberen drittel dran. Marvin holte sich heute einen starken Angriffssieg und ein gut herausgekämpftes Remis! Jannik verlor zwar zunächst aber holte im Anschluss dann auch seinen zweiten Sieg und Dennis blieb heute ungeschlagen und sammelte 2 halbe Zähler ein. So soll es auch im letzten drittel des Turniers weitergehen. 

u16w:

Bentes Gegnerin aus der fünften Runde packte in einer scheinbar ausgeglichenen Position ein starkes Opfer aus. Nachdem ihre Gegnerin das Minusmaterial wieder einsammelte verblieb die Staderin mit einer Minusfigur. Aber in der Folge kam dann doch noch ein halber Zähler aufs Konto, als sie sich in einer schwierigen Position kam, diese aber stark verteidigte. 

u16:

Einfach „WOW“ was Jeremy und Jan bisher geleistet haben. Aber die letzten 3 Runden sind die wichtigsten!! Zusammen mit Laurin Haufe führen beide das Feld mit 4,5 Punkten an.  Am Nachmittag trennten sich beide im direkten Duell friedlich mit einem ruhigen Remis. Aber in Runde 5 spielte Jan am zweiten Brett grandios auf. Spielte eine Glanzpartie und holte sich taktisch einen gewinnbringenden Bauer, der seinen Gegner sofort zur Aufgabe zwang. Jeremy hatte ebenfalls eine sehr spannende Partie in der er zunächst etwas besser stand, dann etwas schlechter und dann endete die Partie doch verdient mit einem Unentschieden. 

u18w:

Unsere Remis-Queen 🙂 war sicherlich Rita. Bis zur wahrhaft letzten Bauer spielte sie zunächst die Partie gegen Maria Schilay. In der sechsten Runde stand Rita zunächst sehr ansprechend, verspielte den Vorteil leider wieder, ehe sie am Ende der Partie doch wieder die besseren Chancen hatte. Aber wie eingangs beschrieben wurde dann Remis vereinbart. 

u18:

Mega war Torbens Vorstellung in der 5.Runde. mit den schwarzen Steinen hatte er stets das Zepter in der Hand und überrollte im Endspiel seinen nominell stärkeren Gegner gekonnt. Auch danach beschäftigte er seinen FM gegenüber stark und hatte stets die besseren Karten die Partie zu gewinnen. Doch mit wenig werdendem Material wurde im Endspiel doch Remis beantragt,  dennoch eine starke Vorstellung von Torben, der nun 4 Punkte auf dem Konto hat. 

Morgen beginnt die Runde dann erst um 14:30 Uhr schaltet gerne bei Twitch ein und wünscht euch niedersächsische Bretter ;)! 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.