DJEM Spieltag 4: Jonas und Edward mit ’schwarzem Tag‘

Doppelrunde bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen: Trainer Fabian beschreibt den Tag als „Durchwachsen“; vom rabenschwarzen Tag bis sehr glücklichen bis sehr erfolgreichen Tag ist eigentlich alles dabei; und bei Jonas und Edward sehen wir, dass auch ein schwarzer Tag ein Erfolgserlebnis sein kann. Gehen wir rein in die Turniere:

Heute ging die DJEM in der U8 los. Spielort: Stadthalle in Willingen, gleich überm Kino

U8:

Am ersten Tag der U8 Meisterschaft gingen Ben und Rithik für Niedersachsen ins Turnier. In der ersten Runde gewann Ben, während Rithik leider verlor. In der Nachmittagsrunde konnte Rithik seine Partie dann gewinnen, während Ben Remis spielte und nun bei 1.5/2 Punkten steht. 

U10: 

Heute hatte Edward einen Sahnetag mit schwarz und konnte seine beiden Gegner besiegen. Damit stehen 5/7 Punkte und Platz 8, morgen spielt Edward an Brett 2 gegen Yibo Zhang. Mattis und Alexander hatten die letzten Runden viele Ergebnisüberschneidungen und kamen heute tatsächlich auch gegeneinander und spielten Remis. In der Nachmittagsrunde konnte Mattis gewinnen während Alex verlor. 

U10w:

Mari hatte heute kein Glück und verlor beide ihrer Partien. In der ersten Runde war sie an zwei Stellen unachtsam und stellte eine Figur bzw. die Qualität ein, sodass es schwer für sie wurde. Mit 2.5 Zählern ist sie punktemäßig aber noch leicht über ihrer Erwartung.

U12:

Nikita holte heute zweimal Remis, wobei vor allem das zweite Remis sehr ärgerlich war, da er mit einem Figurenabtausch in ein komplett remiesiges Bauernendspiel abwickelte, das nicht nötig und wo mehr drin war. Jonas hatte wie Edward den besagten schwarzen Tag: Er gewann beide Partien mit den schwarzen Steinen und freut sich über einen Raketenschub in der Tabelle. Mit einer DWZ von knapp 1900 ist sein morgiger Gegner aber eine ganz schöne Hausnummer! Sebastian holte heute einen aus zwei Punkten und steht damit auf seinem Setzranglistenplatz 41; Auch Matthias holte einen Punkt, den sogar bei seinem ersten Sieg im Turnier in der Nachmittagsrunde, nachdem er zuvor 2 Remis holte und daher insgesamt nun 2 Zähler auf seinem Konto hat. 

U14:

Sreyas Tag war es leider nicht: der Hannoveraner verlor die erste Runde ziemlich früh, und auch in der zweiten Partie sah es lange nicht gut aus, hier konnte er sich immerhin noch ein Remis erkämpfen. Jannik holte einen aus zwei Punkten und steht damit tabellarisch in etwa auf seinem Startrang; Für Tim war der Tag insofern schwarz, als dass er leider beide Partien verlor und bei weiterhin 2.5 Punkten steht. 

U14w:

Venera verlor ihre erste Partie des Tages, in der zweiten Runde holte sie immerhin Remis in einer Partie, in der zunächst Venera, dann jedoch ihre Gegnerin einen Stellungsvorteil aufwies. 

U16:

Nach der Anfangseuphorie folgt allmählich die Ernüchterung, denn Antal verlor heute beide Partien und damit seine dritte Partie in Serie. Beide heutigen Partien waren dabei an sich voll in Ordnung, in der zweiten wollte Antal schlicht zuviel und stellte die Partie bei einem Bauernopfer ein. Es stehen 2.5 Punkte und Platz 21. 

U16w:

Bente ist einer der wenigen Lichtblicke dieses Tages, wobei es zur Wahrheit gehört, dass dabei auch ein wenig Glück mit im Spiel war: Heute morgen hatte Bente zum wiederholten Male weniger Material im Turmendspiel, konnte dieses aber noch halten. Nachmittags dann stellte ihre Gegnerin, Setzranglisten achte Spielerin des Turniers, ziemlich plump eine Leichtfigur ein und konnte anschließend quasi aufgeben. Mit 4.5 Punkten ist Bente aktuell Zweitplatzierte!

U18:

Der Vormittag wirkte lange Zeit wie eine reine Nullnummer von Jan und Johannes, da Jan bereits gegen seinen Gegner verloren hatte und Johannes in eine „das muss doch verloren sein“ Stellung reinkam, diese aber sensationell mit einem Turm und zwei Bauern gegen die Dame halten konnte. Am Nachmittag spielten beide Niedersachsen dann gegeneinander, wobei Jan die Oberhand behielt und nun mit 4.5 Punkten auf Rang 3 steht; Johannes hat eine starke Buchholzwertung und steht bei 3.5 Punkten immerhin auf Platz 5. 

U18w:

Anna is back! Dank zweier Gewinnpartien mit weiß konnte sie heute einiges an Boden gut machen und ist nun wieder auf ihrem Startranglistenplatz 14. Sowohl Anna als auch den anderen Ü10 Spieler/-innen bleiben noch 3 Runden, um das Turnier positiv für sich zu gestalten. In der U10/w sind es noch 4, in der U8 5 Runden bis zum Tunierende. 

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.