DJEM Tag 3: Jeremy führt in der u16!

Heute war es ruhig für Spieler und Trainer, denn es stand lediglich für alle Altersklassen eine Runde auf dem Programm. Am Nachmittag mussten sich dann alle (außer Geimpfte und Genesene) nochmals testen lassen, zum Glück ist bisher nichts „positives“ bekannt.

Nun schauen wir auf die heutigen Ergebnisse:

u10w:

Yana bleibt bei ihren 50%-Score. In Runde 5 kam ein weiterer halber Zähler auf ihr Konto. Zwar hatte sie einen Bauern weniger, aber ihre Gegnerin sah scheinbar keine Gewinnversuche und nahm Yana`s Remisgesuch an. 

u10:

Wow Sayas! Im Marocy (oder wie das geschrieben wird ;)) holte Sayas sich früh Raumvorteil, kurz vorm Endspiel sammelte er verdient einen Bauern ein und verwerten können Payyappats immer, mit nun 4 aus 5 ist er weiterhin ganz vorne dabei. Einen kleinen Rückschlag musste Edward hinnehmen. Nach 13 ungeschlagenen Spielen mit 12 Punkten musste er sich erstmals geschlagen geben nachdem er im Endspiel eine Qualität verlor. Seinen ersten DJEM-Sieg holte hingegen Moritz! Mit 2 Mehrbauern im Gepäck schaffte er es mit L und D ein Mattbild zu zaubern. 

u12w:

Sehr sauber und fehlerlos spielte Katharina B.! Mit einer schönen Abschlusskombination mit Quallenopfer, welches zum matt führte, beendete sie ihre Partie. Katharina S. verlor leider schon früh Material und hing mit ihrem König in der Mitte fest. Durch eine kleine Kombo verlor sie einen Läufer und kurz danach die Partie. 

u12:

Tim lief heute in einen unabwehrbaren Mattangriff rein und musste sich erstmals geschlagen geben. Somit konnte Sebastian mit seinem zweiten Sieg in Folge mit insgesamt 2,5 Punkten zu Tim aufschließen. Sebastian trug eine ansehliche Partie mit schönem Qualitätsgewinn vor. Jonas zeigte heute wahren Kampfgeist! Er spielte die längste Partie in der Altersklasse u12 und ließ sich auch von einem Materialverlust zwischendurch nicht aus der Ruhe bringen. Im Endspiel zeigte er wie fantastisch doch so ein Läuferpaar sein kann (Ein neuer Fan wurde geboren) und drehte am Ende noch die verloren geglaubte Partie. Somit hat er wie Alessandro nun 2 Zähler auf dem Konto. Alessandro kam nicht so gut in die Partie und hatte einen passiven Läufer der ihm schwieriges Spiel brachte. Am Ende opferte er 2 Bauern für einen Harakiri-Angriff der leider nicht durchschlug. Jan-Hendrik spielte eigentlich eine sehr ansehnliche Partie gegen weiterhin nominell stärkere Gegner. Doch im Turmendspiel war der Freibauer seines Gegenübers schließlich ausreichend für eine Niederlage. 

u14w:

Mit schwarz kam Anna gegen eine Medaillenkandidatin sehr gut in die Partie. Im Mittelspiel verlor Anna allerdings den Faden und verlor einen Bub. Danach spielte ihre Gegnerin das einfach stark zu Ende.

u14:

Hier will es einfach nicht laufen, aber der zweite Teil wird besser werden, versprochen! Erneut kam nur ein Zähler aufs NSJ-Konto. Im direkten Duell konnte Jannik dabei gegen Dennis gewinnen. Bei Johannes ging taktisch im Mittelspiel ein Bauer verloren den er nicht mehr kompensieren konnte und auch Marvin konnte den starken Königsangriff am Damenflügel nur unter Materialabgabe abwehren. 

u16w:

Die längste Partie des Tages lieferte heute Bente ab. Sie wollte schon ihr spannendes Turmendspiel mit gleicher Bauernanzahl gewinnen, doch es bewahrheitete sich am Ende doch das „alle“ Turmendspiele remis sind ;). 

u16:

Großes Kino heute von Jeremy! Mit den weißen Steinen stand er sehr früh sehr gut und war nah dran an einer perfekten Partie gegen den Bremer Turnierfavoriten. Im Endspiel zog sein Freibauer voran und Jeremy holte sich dadurch eine Mehrfigur. Zuletzt strickte er ein schönes Mattnetz mit KTS! Somit führt Jeremy das Feld mit nun 3,5 Punkten alleine an! Schnell beendet war heute die Partie von Jan an Brett 2. Früh gab es eine Zugwiederholung und das Remis wurde vereinbart. 

u18w:

Ritas aggressive Eröffnungsidee erwies sich leider etwas zu löchrig, schnell stand sie etwas schlechter und hatte den geopferten Minusbauer weniger. Sie probierte noch kreativ zu sein, doch leider misslang die Wende. 

u18:

Torben konnte heute groß auftrumpften, mit seinem f5-Vorstoß (Man munkelt er feiert sich immer noch dafür 😉 ) zog er einen sehr starken Königsangriff auf, den er sehr trickreich zum verdienten Punkt führen konnte. Mit nun 2,5 Punkten ist er im erweiterten Verfolgerfeld zu finden. 

Morgen wird es dann Doppelrunde für alle = viel Arbeit für alle … 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.