DEM 2020 Teil 2: Anna und Sreyas ganz vorne dabei!

Heute war es etwas ruhiger und es wurde nur eine Runde gespielt. Selbstredend wurde die Zeit genutzt um ein Delegationsbild zu machen.

Schachlich gab es von den gestern angesprochen Brettern 2 Sieger und 2 die leider ihre Partien verloren. 

Hier der Überblick nach Runde 4:

u12w:

Anna zeigte heute am zweiten Brett eine sehr starke Leistung. Trotz der schwarzen Steine hatte sie früh die Vorteile gegen eine starke Gegnerin auf ihrer Seite. Sie stürmte mit ihren Bauern im Zentrum und am Damenflügel los, gewann eine Figur und verwertet perfekt. Somit steht sie aktuell auf Rang 2 hinter der Setzlistenersten Katharina Bräutigam. Doch Morgen früh geht es erstmal gegen Charis Peglau weiter, erneut mit schwarz. Katharina sorgte am vierten Brett für eine Überraschung indem sie nach sehr solider Partie, die kaum zur ein oder anderen Seite Ausschlug Dora Peglau ein remis abnahm! Venera zeigte erneut eine starke Weißpartie und holte ihren zweiten Sieg in Folge. Mit aggressivem Spiel am Königsflügel sorgte sie für viel Druck und holte sich entscheidendes Material.

u12:

Das Niedersachsen interne Duell zwischen Sreyas und Tim am zweiten Brett konnte Sreyas für sich entscheiden. Mit einer scharfen Gambitvariante setzte Sreyas Tim am Königsflügel extrem unter Druck, dem Tim nicht lange aushalten konnte. Somit ist Sreyas wieder vorne angekommen und darf morgen am Spitzenbrett gegen Caius Emilian Kempe antreten. Der Sachse gewann nämlich die Spitzenpartie der Altersklasse leider gegen Johannes. Dabei schien es so als hätte Johannes die Partie im Griff und als könnte er den geopferten Bauern mit ins Endspiel transportieren. Doch ein letzter Angriffsversuch seines Gegners schlug durch und Johannes verlor eine Qualität und damit im Endspiel auch die Partie. Dennoch bleibt er mit 3 Punkten im großen Verfolgerfeld. Ebenfalls 3 Punkte hat nun Jannik auf dem Konto, leider konnte er heute aber keine Partie spielen, da sein Gegner leider erkrankte. Alessandro spielte heute eine recht ruhige Partie in der sich früh viele Figuren tauschten. Im Läuferendspiel wurde schließlich remis vereinbart. Lange Zeit konnte sich Jan-Hendrik gegen den Marocy-Aufbau halten. Doch am Ende ließ er doch noch die gegnerischen Figuren in seine Stellung rein und verlor dabei einen Turm. 

u10w:

Katharina musste sich zum zweiten Mal mit den schwarzen Steinen geschlagen geben. Dabei kam sie zunächst mit dem gegnerischen Gambit ganz gut zurecht. Merkte bei ihrem Plan leider nicht das der Läufer überlastet war und sie dadurch Material verloren. Schade, aber morgen gibt es wieder die weißen Steine. Mari konnte heute sogar in der Eröffnung eine Figur gewinnen! Aber sie wollte dann zu schnell matt setzen und übersah dabei das ihr Turm auf der Grundreihe nicht mehr gedeckt war. Morgen gibt es dann das direkte Duell mit Yana, die ebenso die vierte Runde verlor 

u10:

Jonas kam in Runde 4 nicht besonders gut mit der Eröffnung zurecht. Ein falsche Entscheidung kostete eine Qualle und kurz darauf wurde er mattgesetzt. Quentin spielte eine sehr ausgeglichene Partie gegen die spanische Eröffnung. Relativ schnell kam er in ein SL Endspiel mit jeweils 6 Bauern. Dort verlor er einen Bauer, kämpfte sich aber zurück und schaffte im Bauernendspiel einen Durchbruch und konnte somit einen stärkeren Gegner schlagen! Ebenfalls 2 Punkte hat auch Alexander auf dem Konto. In einer Partie die hin und her ging war Alexander schließlich der glückliche Sieger. Sebastian hingegen musste sich heute geschlagen geben. Gegen das Wolga-Gambit fand er lange Zeit die richtigen Züge bis der lange Läufer auf g7 ihm eine Qualität kostete, danach verlor er etwas den Faden und gab sich geschlagen

Morgen wird es dann nochmal hart –) Es ist Doppelrunde und es geht auf die Zielgerade!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.