Platz 4 für Lara bei Jugend-WM in Mumbai

Runde Weiß Schwarz Ergebnis
1 Lara Schulze Jyothsna L 1/2
2 Wiktoria Sowa Lara Schulze 0:1
3 Lara Schulze Aashna Makhija 1/2
4 Tumurbaatar Nomindalai Lara Schulze 0:1
5 Lara Schulze Landeiro Thalia Cervantes 1/2
6 Azali Tannaz Lara Schulze 0:1
7 Lara Schulze Alicja Sliwicka 1:0

8

Anna Afonasieva Lara Schulze 1/2

9

Lara Schulze Agrawal Vantika 1/2

10

Lara Schulze Polina Shuvalova 0:1

11

Tianqi Yan Lara Schulze 0:1

Sieg in Runde 11 – Platz 4 für Lara

Welch ein Turnier mit – in sehr großen Anführungszeichen – bitterem Ende: Lara gewinnt in der letzten Runde gegen Yan Tianqi. Ihre Gegnerin wagte dabei schon relativ früh ein Figurenopfer, das die Deutsche hingegen vor keine Probleme stellte.

Nun waren die Augen auf die anderen Bretter gerichtet, damit zumindest noch Bronze herausspringt. Die Ergebnisse passten soweit, am zweiten Brett spielten Obolentseva und Vantika hingegen Remis; Somit sicherten sich beide Spielerinnen – zu unseren Ungunsten – die Plätze 2 und 3. Lediglich ein halber Punkt in der Zweitwertung hätte Lara für den dritten Platz gefehlt. Schade!

Ungeachtet dieser Schlusskonstellation bleibt Platz 4 natürlich ein sehr gutes Ergebnis, auch im deutschen Vergleich teilt sich die Spielerin aus Lehrte den geteilten ersten Platz mit Valentin Buckels aus dem U18 Open Turnier. Einen weiteren Platz unter den Top-10 sicherte sich Annmarie Mütsch vom SC Viernheim.

Am heutigen Sonntag ist die Abreise der verschiedenen Delegationen vorgesehen, nachdem gestern Abend die Siegerehrung stattfand und das Turnier offiziell beendet wurde.

Im nächsten Jahr können sich die Spielerinnen und Spieler auf die Jugend-WM im rumänischen Mamaia freuen. Lara dürfte noch einmal in der U18 antreten, über weitere niedersächsische Teilnehmer/innen würden wir uns natürlich nicht beschweren 🙂

Hier nochmal alle wichtigen Links:

Laras WM-Blog    offizielle Turnierseite    Ergebnisse    Partien   


Autsch; Erste Niederlage im Turnier begräbt Titelhoffnung

Verflixt! Lara verliert die 10. Runde gegen Polina Shuvalova. In einem langen Duell über knapp 6 Stunden waren alle Augen auf das Brett 1 des U18 Mädchenturniers der Jugend WM gerichtet. Nach einer zunächst ausgeglichenen Eröffnungs- und Mittelspielphase ließ sich Lara dabei mehr und mehr in die Defensive drängen. Im Endspiel mit Springer, Läufer und Bauern auf dem Brett spielte sich die Stellung angenehmer für die Russin, die von der Zeitnotphase profitierte und Lara so zu Fehlern zwang.

Aufbauarbeit ist nun notwendig, um die Spielerin aus Niedersachsen für die letzte Runde noch einmal zur Höchstleistung zu motivieren. Ein – wenn auch schwacher – Trost könnte dabei in der Möglichkeit liegen, dass Lara mit einem Punkt gegen ihre morgige Gegnerin aus China noch realistische Chancen auf das Bronzetreppchen hat. Nagelt den Verfasser dieses Artikels bitte nicht auf der folgenden Rechnung fest, aber wenn Lara (6.5) morgen gewinnt, und …

  • Polina Shuvalova (8) gegen Assel Serikbay (7) gewinnt,
  • Vantika Agrawal (7.5) gegen Alexandra Obolentseva (7) gewinnt und
  • Honorata Kucharska (6.5; aktuell schlechtere Zweitwertung) gegen Zala Urh (7) gewinnt, dann …

Rechenspielchen bringen natürlich nichts, solange Lara nicht selber ihre Hausaufgaben erledigt. Daher heißt’s am morgigen Samstag um 06:30 Uhr nochmal alles rausholen. Viel Erfolg!


Tag 10 in Mumbai: Weiterhin ungeschlagen, Morgen Brett 1!

Tag 9 und 10 waren gleichzeitig auch Tag 1 und 2 nach dem Pausentag in Indien. Zunächst ging es gegen Anna Afonasieva aus Russland. Hier lautet das Ergebnis Remis, von einem ‚kurzen Geschiebe‘ war diese Partie aber deutlich entfernt, denn erst im reinen 2 gegen 2-Turmendspiel reichten sich die Spielerinnen die Hand. Zu diesem Zeitpunkt steht Lara auf Platz 3 und ist nur einen halben Platz von Polina Shuvalova entfernt, die mit 6.5 / 8 Punkten einen halbern Zähler mehr hat und damit das Feld anführt.

In der heutigen Partie war Lara zum dritten mal in diesem Turnier in der Rolle der Auswärtsspielerin, da es wieder mal gegen eine Spielerin aus Indien geht. Für Lara sollte Vantika Agrawal den ‚Remisfluch‘ gegen die heimischen Spielerinnen nicht brechen können, denn wie auch in den vorigen Partien teilten sich beide Spielerinnen die Punkte. Aus deutscher Sicht wäre die Punkteteilung jedoch nicht unbedingt nötig gewesen:

Lara Schulze gegen Vantika Agrawal, Quelle: https://www.chessbomb.com/arena/2019-world-youth-girls-championships/09-Schulze_Lara-Vantika_Agrawal (10.10.2019)

In dieser Stellung einigten sich beide Spielerinnen auf Remis, die integrierte Engine des Servers für die Liveübertragung ist sich jedoch sicher: Weiß kann den Dauerschachs entkommen, ein ganzer Punkt für Lara wäre somit möglich gewesen. Schade!

Die Tabellensituation hat sich durch das Unentschieden zumindest nicht grundlegend verändert: Lara ist weiterhin auf ihrem Startranglistenplatz 3 und hat in der morgigen Runde gegen die aktuelle Tabellenführerin Polina Shuvalova die Möglichkeit, selbige zu überholen und eventuell als Erstplatzierte in die letzte Runde zu gehen. Zuschauen lohnt sich!


Weitere Fotos zum Tag 9:

Das war wichtig: Lara gewinnt in Runde 7!

Mit Alicja Sliwicka hat die Spielerin aus Lehrte ihren vermeintlich ersten, richtigen Brocken vor sich gehabt: Mit vier Siegen am Stück schien sich die Polin zumindest in einen Rausch gesiegt haben. Doch Lara hatte etwas dagegen und siegt zum ersten mal im Turnier mit weiß!

Freier Tag 8, Fotos aus Indien

Am heutigen, 8. Tag haben die Spielerinnen und Spieler der Jugend Weltmeisterschaft einen Ruhetag und somit die Chance, Indien und Mumbai außerhalb des Spielsaales zu entdecken. Der Dank geht dabei an die Familie Schulze, die uns Fotos haben zukommen lassen, um uns an ihrem Abenteuer teilhaben zu lassen.


Koffertransport in Mumbai
Fahrt und Blick auf die „Tuk Tuks“
Tuk Tuk, auch ‚Autorikscha‘ genannt
Mumbai City 1
Mumbai City 2
Mumbai City 3

Weitere Fotos folgen, gab Probleme mit dem E-Mail Speicher 🙂


Mit weiß ungeschlagen, mit schwarz eine Macht

Weiter geht’s: In Runde 7 ging es für Lara gegen Azali Tannaz. Nach der Eröffungsphase zeigte die Deutsche ihr Können im Mittelspiel und gewinnt letztendlich problemlos.

Heute geht es ab 11:30 Uhr gegen Alicja Sliwicka aus Polen. Vor dem spielfreien Dienstag wartet dabei eine echte Herausforderung: Die Polin hat genau wie Lara noch keine Partie verloren und in den letzten vier Runden auch viermal gewonnen. 


8 Punkte für Lara!?

Das mit dem Blick in die Kristallkugel ist ja immer so eine Sache. Dennoch bedarf es nicht viel Wissen im Bereich des Hellsehens, um eine gewisse Tendenz bei Lara ausmachen zu können; Lara spielte gestern wieder Remis, bleibt somit weiterhin ungeschlagen und blickt somit aus dem Verfolgerfeld mit auf das obrige Geschehen.

Heute geht’s mit Schwarz gegen Tannaz Azali aus der Islamischen Republik Irans.


Lara bleibt ungeschlagen bei Jugend-WM in Mumbai

Back in the game! Mit ihrem Sieg gegen die Spielerin aus der Mongolei hat Lara nun wieder eine angenehme Ausgangssituation im Kampf um den großen Pokal. Die Partie war originell, die Fidemeisterin bewahrte aber den Überblick und spielte die Stellung souverän zum Sieg.

Morgen um 11:30 Uhr deutscher Zeit geht es mit weiß gegen die Amerikanerin Landeiro Thalia Cervantes. Es wäre der perfekte Zeitpunkt, um die Weiß-Remistendenz um einen halben Punkt nach oben zu korrigieren :).


Spieltag 2 in Mumbai:

Vorab: Die Turnierseiten sind nicht sehr einfach zu überblicken. Hier eine kurze Übersicht der Seiten, über die ihr was am besten einsehen könnt:

  • ‚Chess-results‘ für Ergebnisse (mit Direktlink zu Lara)
  • ‚Chessbomb‘ für Partien, offensichtlich auch Live (Direktlink zu Mädchenturnieren)
  • Offiziell ist dies die Seite zu den Livepartien und diese, um die vergangenen Partien ansehen zu können. Bei der Veröffentlichung des Artikels haben beide jedoch nicht funktioniert, weshalb aktuell die Links zu den ersten beiden Bulletpoints zu empfehlen sind

Der Turnierplan sieht bereits am zweiten Tag eine Doppelrunde vor, es soll aber die einzige bleiben. Nächste Woche Dienstag können sich Lara und Co. hingegen auf einen freien Tag in Mumbai freuen.

In der ersten Runde spielte Lara gegen die indische Spielerin Jyothsna L. Remis. Da die Spielerin aus Lehrte auf Platz 3 gesetzt ist und ihre Gegnerin aus Indien ihr von der Elo-Zahl her deutlich unterlegen ist, wird sie sich den Start mit Sicherheit anders vorgestellt haben. Die Partie ist Online aktuell leider nicht zu finden.

Die zweite Runde begann heute Morgen um 6:30 Uhr; deutscher Zeit. Wir sind der Zeit in Mumbai 3.5 Stunden voraus, wodurch die Partie um 10:00 Uhr indischer Zeit gestartet ist. In dieser Runde sollte das erste richtige Erfolgserlebnis auf Lara warten: Mit schwarz ging es gegen Wiktoria Sowa aus Polen und nach 36 Zügen hieß es 1-0 durch Matt aus der Sicht der Deutschen.

Auch die dritte Runde sollte früher angefangen haben als angenommen, wie der Autor dieses Artikels feststellen musste. Um 13:30 Uhr deutscher Zeit ging es los und für Lara ging es wieder gegen eine Spielerin aus Indien; und wieder einigten sich beide Spielerinnen auf ein Remis. Die Partie der Deutschen gegen Aashna Makhija könnt ihr hier sehen.

Somit stehen 2/3 Punkte, die morgen um 11:30 Uhr deutscher- und 15:00 Uhr indischer Uhrzeit ausgebaut werden können!

Bleibt noch der Hinweis auf Laras Blog, über den sie wie in den letzten Jahren ihre Fans auf dem Laufenden hält: Laras Blog.

 


Vom 01. bis 13. Oktober findet die Jugend-WM in Mumbai statt. Mit am Start ist Lara Schulze, die mit einer ELO-Zahl von 2345 als zweitgesetze Spielerin in der U18w ins Rennen geht. Wir werden euch auf dem laufenden halten, die offizielle Turnierseite findet ihr bereits hier.

Jens

Das ist schon recht bitter mit dem Remis in Runde 9 nach einer Klasse-Partie aus einem Guss. Wenn die Zeiten auf chess24 stimmen, dann ist die Ursache wohl im Zeitverbrauch (17 min) für den im Gewinnsinne forcierten 43. Kg5 zu suchen, da ja unglücklicherweise eine Tour zum Luftholen über h3, g2, f3 zu dem Zeitpunkt wegen der schon gezückten Zugwiederholung im 40./41. keine Option mehr war 🙁 … aber ich lege mich mal fest: Wenn Lara da jetzt einen Haken hinter machen kann und morgen in der Vorschlussrunde mit dem Anzugsvorteil gegen Shuvalova besteht, dann geht alles gut aus … 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.