Weltmeisterschaft der U8 – U12: Platz 32, 54 und 129!

Abschlussbericht

Die Weltmeisterschaft der U8-U12 in Spanien ist beendet. Nach 11 Runden mit spannenden Matches sind die Spielerinnen und Spieler aus Deutschland und der Welt bereits wieder in ihren Heimatländern.

Jeremy hochkonzentriert, hier vor seiner Runde mit Schwarz in der ersten Turnierhälfte. Am Ende stehen 7 / 11 Punkten zu Buche

So erfolgreich wie die WM der U14-U18 sollte die WM U8-U12 für das deutsche Team leider nicht werden. Neben einzelnen persönlichen Erfolgen stachen vor allen Dingen Marius Deuer (U10) und Svenja Butenandt (U12 girls) hervor, die mit jeweils 8 Punkten den 7. bzw. 10. Platz erreichten.

Mit starken 7 aus 11 Punkten war Jeremy Hommer dieser Leistung mit am nächsten und viel fehlte hierfür nicht! Standen nach 10 Runden immernoch 0 Verlustpartien zu buche, musste er sich in der letzten Runde leider seinem chinesischen Kontrahenten Quoc Hy Nguyen geschlagen geben. Am Ende bleibt der 32. Platz, wodurch sich Jeremy im Turnier immerhin um 13 Plätze gegenüber dem Startrang verbesserte.

Dem eigenen, undzwar 54. Startplatz ist Johannes hingegen treu geblieben. In der 10. Runde besiegte er den 1. platzierten Clement Kuhn aus Frankreich! Die letzte Runde brachte gegen Yonathan Uritsky aus Israel leider nichts ein und so ‚muss‘ sich Johannes mit 6.5 Punkten zufrieden geben, was für eine Weltmeisterschaft aber sicherlich keine schlechte Ausbeute darstellt.

Den eigenen Ansprüchen hinterhergeblieben ist vermutlich Andreas Gregor, der immerhin als einziger Niedersachse in der letzten Runde gewinnt! Dennoch bleiben am Ende nur 5 Punkte und Platz 129, was er sich bei seinem Startplatz von 100 Plätzen höher sicherlich besser erhoffte.

Auch wenn keine 3 Medaillen den Weg in den Flieger nach Niedersachsen gefunden haben, sind die 3 Spieler noch jung und haben enormes Potential! Vielleicht sehen wir Andreas Gregor, Johannes und Jeremy ja bereits nächster Jahr wieder auf internationaler Bühne 🙂

Wer das Turnier nochmal verfolgen möchte, kann sich gerne durch die einzelnen Updates der letzten Tage durchlesen. Dort findet ihr auch die Links zu den Seiten!

 

Stand nach 9 Runden:

9 Runden sind um und aktuell läuft die 10. Partie. Jeremy hat bisher noch keine (!) Partie verloren, Johannes hat die 50% schon sicher und Andreas Gregor arbeitet noch daran 🙂 ein kleines Update:

Jeremy Hommer (U12):

Jeremy spielt bisher ein solides Turnier mit bereits 6 Unentschieden und nunmehr 3 Gewinnpartien. Die Gegner waren (Elo)zahlenmäßig zwar schlechter, dass dies bei jungen, internationalen Gegnern mit wenig Spielpraxis gegen andere Elogegner oftmals nicht aussagekräftig ist, ist allerdings bekannt. Ein Ausrufezeichen konnte er in der letzten Runde setzen: Gegen den Serben Luka Ristic setzte es einen Sieg und so die nicht ganz realitätsferne Möglichkeit, in den letzten beiden Runden noch ganz vorne mitzuwirken. 8 aus 11 Punkte haben bei 11-rundigen Turnieren oft noch einen Rankingplatz erbracht. 7.5 Punkte immerhin auch vereinzelt. Bevor die Rechenspielchen allerdings beginnen, müssen die Punkte erst eingefahren werden: Dafür geht es aktuell gegen Jakub Chyzy aus Polen.

Johannes von Mettenheim (U10):

In der zweitjüngsten Altersklasse begann das Turnier für Johannes mit 3/4 Punkten garnicht schlecht. Zwei Verlustpartien in Runde 5 und 6 setzten ihn nicht außer Gefecht, so sprangen in den Runden 7-9 immerhin 2,5/3 Punkten heraus. Insgesamt macht das 5,5 Punkte, womit Johannes seinen Startplatz 54 quasi verteidigt (aktuell Platz 55). In der momentan laufenden 10. Runde geht es für den Spieler aus Bemerode bereits zum dritten mal in Folge gegen einen CM – Titelträger. Dieser heißt Clement Kuhn, kommt aus Frankreich und ist mit seiner Elozahl von 2087 an 1 gesetzt, hat seinen Turnierrhythmus aber noch nicht gefunden, da aktuell auf Platz 50. Johannes wird hoffentlich alles daran setzen, dass sich das auch nicht ändert!

Andreas Gregor Poschadel (U10):

Auch Andreas Gregor hat mit 3/4 Punkten einen guten Start in das Turnier erwischt, leider ging ihm anschließend etwas die Puste aus und so folgte eine Verlustserie, die erst in Runde 8 mit dem Sieg gegen Kai Saipetch endete. In Runde 9 verlor Andreas Gregor mit den weißen Steinen gegen den Spanier Martinez Rodriguez.

Aktuell wartet der an Rang 161 gesetzte Primoz Marinc aus Slowenien. Die Partien und Informationen gibt es hier, Für weitere Infos zu unseren Spielern aus Niedersachsen folgt einfach dem Link am Anfang jeden Profils!

 

Update nach Runde 6:

Nach 6 Runden haben sowohl Johannes von Mettenheim (U10) als auch Andreas Gregor Poschadel (U10) jeweils 3 Punkte eingespielt.

Johannes trifft in der siebenten Runde mit den schwarzen Steinen auf Teo Adrian Buzica Patrin. Andreas Gregor muss sich gegen Kavin Venkatesan beweisen!

In der U12 kann sich Jeremy Hommer aktuell über 4 Punkte freuen. Für ihn geht’s in Runde 7 mit schwarz gegen Alexandr Baranciuc.

Ein paar Impressionen aus Spanien (mit Dank an Jeremys Mutter):

 

Update nach Tag 4: Leider bestätigt sich der Eindruck, dass es schwierig ist, die Partien zu verfolgen. Die Partien können weder über die Homepage, noch auf der chess24 Übertragungsseite eingesehen werden (wer Quellen hat, möge sie bitte hier kommentieren). Also bleiben uns die Ergebnisse der Niedersachsen:

(U10) von Mettenheim, Johannes (1) – Baryschyk, Sergey (1): 0-1

(U10) Bazilius, Augustinas (1) – Poschadel, Andreas Gregor (1): 1/2

(U12) Hommer, Jeremy (1) – Parra Ordorica, Arnau (1): 1/2

Eigentlich sollte die 3. Runde gestern stattfinden. Aufgrund des schlechten Wetters ist sie hingegen ausgefallen. In welcher Form sie nachgeholt wird, vermutlich heute um 16:30 Uhr, bleibt abzuwarten. Die Links zum Turnier bekommt ihr wie gewohnt am Ende der Seite!

Kaum sind die Spielerinnen und Spieler der Weltmeisterschaft in den Altersklassen U14-U18 wieder Zuhause, haben die Altersklassen U8-U12 („Open“ und „Mädchen“) ihr großes Turnier:

Die Weltmeisterschaft im spanischen Santiago de Compostela!

Andreas Gregor Poschadel, Johannes von Mettenheim (beide U10) und Jeremy Hommer (U12) werden dabei auf Punktejagd gehen und Niedersachsen und Deutschland repräsentieren.

Die erste Runde begann bereits gestern und brachte den Spielern volle Zähler: Alle drei haben ihre erste Runde gewonnen! Heute seit 16.30 Uhr läuft die 2. Runde.

Das Turnier zu verfolgen gestaltet sich dieses mal etwas schwieriger. Nur die ersten Bretter werden live übertragen und einige Partien offensichtlich auch nicht eingegeben. Informationen erhaltet ihr über die offizielle Turnierseite sowie die Seite der (Live-)Übertragungen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.