Schachjugend erfolgreich bei der LEM der Erwachsenen

Insgesamt nahmen 102 Jugendliche an der Landeseinzelmeisterschaft der Erwachsenen in Verden teil. Dabei besonders erfolgreich FM Christian Polster (HSK Lister Turm) und Jule Wolterink (SK Nordhorn-Blanke).

Vor nun schon mehr als 10 Jahren wurde die LEM der Erwachsenen von den Osterferien in die Winterferien verlegt um Jugendlichen die Chance zu geben an diesem attraktivem Turnier teilzunehmen.
Mittlerweile stellen die Jugendlichen mehr als 1/3 des Teilnehmerfeldes. Dabei sind sie nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ eine Bereicherung für das Turnier.

Meisterturnier

Im Meisterturnier traten vier Jugendliche an. Jari Reuker (SK Union Oldenburg), der bei der LEM 2017 Vierter wurde, Jan Pubantz (SK Ricklingen), der sich über die Bezirksmeisterschaften qualifizierte und die beiden vom JASS vorgeschlagenen Jugendlichen FM Christian Polster und WFM Lara Schulze (SK Lehrte).

Nachdem zuletzt 2014 mit dem damaligen Jugendsprecher Simon Tennert ein Jugendlicher das Meisterturnier gewinnen konnte, folgte ihm nun sein Nachfolger FM Christian Polster auch in schachlicher Hinsicht. Nach einem Auftaktremis gegen Jari Reuker dominierte Christian die folgenden 5 Partien, sodass er sich in der Schlussrunde eine Kurzremis erlauben konnte um mit sehr starken 6 Punkten Landesmeister Niedersachsens zu werden und sich für die Deutsche Meisterschaft 2019 zu qualifizieren.

Zweimal Funktionär und Schachspieler. Links: FM Christian Polster Jugendsprecher der NSJ und Sieger des Meisterturniers der LEM 2018. Rechts: Michael S. Langer Präsident des NSV und 54. Sieger im A-Open.

Der Setzlistenerste Jari Reuker konnte sich mit dem dritten Platz, wie auch WFM Lara Schulze mit ihrem achten Platz für das Meisterturnier 2019 qualifizieren. Im Anschluss an das Turnier gewann Lara noch den Schnellschachwettbewerb gegen u.a. Sophia Brunner (Hagener SV) und Jule Wolterink und wurde damit wiederholt Landesmeisterin der Frauen.

Mit dem neunten Platz die Qualifikation knapp verpasst hat der amtierende Deutsche Meister der U12 Jan Pubantz. Dies soll aber nicht sein überragendes Turnier schmälern, bei dem er zwei Titelträger schlug und ca. 40 DWZ Punkte gewann.

A-Open

Bereits in der ersten Runde konnte Sören Evering (SC Papenburg) ein Ausrufezeichen setzten. Er hielt in seiner Partie mit weit mehr als 100 Zügen ein Turmendspiel gegen den Bundesligaspieler und späteren Sieger des A-Opens IM Dennes Abel (Schachfreunde Berlin) remis.

Das Turnier hätte auch Minh Duc Ngo (SK Wildeshausen) gewinnen können. Nach einem famosen Start mit 4 Punkten aus 4 Partien lag er lange in Führung, musste sich aber in der Schlussrunde IM Dennes Abel geschlagen geben und fiel auf Platz 5 zurück. Trösten kann er sich aber immerhin mit einem kleinen Preisgeld und der Qualifikation für das Meisterturnier im nächsten Jahr.

B-Open

Im B-Open konnten sich drei NSJ-Jugendliche in den Top Zehn platzieren. Bester niedersächsischer Jugendlicher wurde dabei Lucas Kiesel (SV Laatzen) auf Platz 5. Ihm folgen auf Platz 6 Leonardo Santos (SV Hellern) und auf Platz 8 Tiemon Neumann (SC Aurich).

C-Open

Das C-Open wurde von Jule Wolterink gewonnen. Jule konnte ihr tolle Form von den Deutschen Vereinsmeisterschaften konservieren und gewann ungeschlagen mit 6 Punkten aus 7 Partien neben dem Turnier auch über 130 DWZ Punkte.

Die Nordhorner Sieger mit ihren Glückshüten. Links die vierzehnjährige Siegerin des C-Opens Jule Wolterink.

Des Weiteren in die Top Zehn gespielt haben sich Lukas-Oliver Busse (SK Lehrte) Platz 4, Lobosch Hintze (Hildesheimer SV) Platz 5, Kira Evering (SC Papenburg) Platz 7 und Marvin Kieselbach (SK Lehrte) Platz 9.

Der Vorstand der NSJ gratuliert allen Jugendlichen zu diesen tollen Erfolgen.

Alle Ergebnisse der LEM 2018 sind hier zu finden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.