Norddeutsche Vereinsmeisterschaften

Am zweiten Septemberwochenende finden die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften in den Altersklassen U12 bis U16 statt, die Altersklasse U14w zieht eine Woche später nach.

U12 in Magdeburg

Als zweiter der Setzrangliste kann sich der Hagener SV Hoffnungen auf die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft machen. Den Sieg noch zu erringen wird aber ganz schwer: Nach der Niederlage gegen den Hamburger SK hat man auf diese bereits 3 Mannschaftspunkte Rückstand und befindet sich nach vier von sieben Runden auf Rang 5. Der Peiner SV schlägt sich mit einer ausgeglichen Bilanz momentan ebenfalls noch sehr gut.

U14 in Magdeburg

Ein ähnliches Bild zeigt sich in der U14: Post SV Uelzen ist als Dritter der Setzrangliste geführt, konnte sich jedoch gegen die favorisierten Hamburger SK behaupten und ein 2-2 erzielen, sodass die beiden Teams nun gemeinsam die Tabelle anführen. Hier wird es bis zum Schluss spannend bleiben, sodass am Ende möglicherweise die Feinwertung entscheiden muss. Der SC Aurich und KSV Rochade Göttingen liegen ebenfalls noch gut im Rennen, mit ein wenig Glück können beide noch an den Podestplätzen schnuppern.

U16 in Grömitz

Einen Tag später begann die Altersklasse U16 – hier werden nur sechs Runden ausgetragen. Während der SK Wildeshausen und der Stader SV als Teil der oberen Hälfte ihre Paarungen in der ersten Runde gewinnen konnten, gelang dem Hagener SV gegen den Setzranglistenersten Aufbau Elbe Magdeburg ein etwas überraschendes 2-2.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und den Teilnahmern viel Spaß!

Mädchenaktionswochen

Die Deutsche Schachjugend ruft alle Vereine, Landesschachverbände, Schulschach-AGs und Schachbegeisterte zur Durchführung öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen auf, die das Mädchenschach bekannter machen und das Interesse von Mädchen am Schach fördern.

Unter sämtlichen Aktionen in der Zeit vom 01.-16.10.2016 werden Preise in den folgenden drei Kategorien verliehen:

  • Teilnehmerzahl
  • Idee/Kreativität
  • Öffentlichkeitswirksamkeit/Vermarktung

Zur Ausschreibung

Mädchen Grand-Prix in Worpswede

Vom 27.08 bis zum 28.08 fand der Mädchen Grand-Prix in Worpswede statt. 16 Mädchen zwischen 8 und 24 Jahren bestritten die fünf Runden und konnten sich über ein reichhaltiges Rahmenprogramm freuen. In dem Turnier konnte sich die Favoritin Anastatsia Erofeev mit perfekter Punktausbeute durchsetzen. Die Jugendherberge Worpswede bot dabei ideale Spielbedingungen.

Volle Konzentration
Volle Konzentration

Mädchen Grand-Prix in Worpswede weiterlesen

Wechsel im Vorstand

Am 20.08 fand die Vollversammlung der Niedersächsischen Schachjugend statt. Das Protokoll werden wir demnächst nachreichen. Schon verkünden können wir aber zwei Wechsel in unserem Vorstand.

Jan Salzmann
Jan Salzmann tritt zurück

Torsten Bührmann ist neuer Vorsitzender
Torsten Bührmann ist neuer Vorsitzender

Jan Salzmann tritt als erster Vorsitzender zurück und übergibt das Amt an den vormaligen Turnierleiter Einzel, Torsten Bührmann. Das Niedersächsische Jugendschach verdankt Jan viel und verliert mit ihm einen unermüdlichen Treiber von Themen und Förderer der Freiwilligenarbeit. Meist werden die Jahre hervorgehoben, die jemand geleistet hat, bei Jan sind es jedoch auch die Intensität, mit der er das Jugendschach unterstützt hat. Er war meist die treibende Kraft bei der Besetzung des Vorstandes und ohne ihn wären viele Projekte unmöglich gewesen. Wir sind froh, dass er auch weiterhin dem Schach verbunden bleibt und sagen als neuer Vorstand: DANKE, JAN

Yannick Koch ist neuer Turnierleiter Einzel
Yannick Koch ist neuer Turnierleiter Einzel

Mit Torsten haben wir einen Nachfolger gefunden, der sich schon länger sowohl auf NSV-Ebene als auch bei uns als Turnierleiter Einzel engagiert. Als sein Nachfolger tritt Yannick Koch an, der bereits bei der vergangenen LEM dem Organisationsteam angehörte und sich nahtlos einfügen wird. Willkommen, Yannick!

Zur Vorstandsseite