2. Freiplatzrunde für die LJEM 2017

Der Jugendausschuss für Spitzensport informiert:

Nach 5.2.9.3, 5.2.11.3 und 5.2.12.3 der TO erhalten folgende Spieler_innen einen Freiplatz für die LJEM 2017.

Name DWZ* Bezirk Verein
U16  Kück, Artur 1681 II Peiner SV
U14  ter Stal, Lars 1484 VI SK Nordhorn-Blanke
 Mimkes, Pavel 1476 II KSV Rochade Göttingen (Veltheim)

Interessierte können unter Spitzensport@nsj-online.de nach den Gründen für die Entscheidung fragen. Es werden keine weiteren Freiplätze vergeben.

* Stand vom 30.01.2016

Arbeit für Geflüchtete – warum nicht!

Lautstark sind die, die dagegen sind, die Gefahren sehen, den Untergang vor Augen. Leider. Denn viele denken, fühlen und handeln ganz anders. Statt reden ist machen die Devise. Das ist im Schach auch so. Viele Vereine engagieren sich. Mit Geld, mit ehrenamtlichen Einsatz, mit Fürsorge.

Von einigen Vereinen wissen wir das, denn die Deutsche Schachjugend steht mit ihnen in Kontakt, hilft ihnen, so gut sie kann.

Andere Vereine sind vielleicht am überlegen, was man machen kann. Sie haben noch Fragen, auf was zu achten ist? Was kann schief gehen?

Mit dem Workshop für Vereine mit dem Titel „Vereine für Geflüchtete“ am Wochenende 03.-05.02.2017 in Bad Vilbel bei Frankfurt/Main, will die DSJ die Vereine zusammen bringen, die mit Erfahrungen, die mit Interesse, von ihnen lernen und ihnen helfen.

Mitmachen und sich anmelden

Nicht reden – machen!

Der Schachverein im Rampenlicht? Neuer Patentlehrgang 2017

Ihr findet Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig. Ihr wollt das bei euch im Verein machen oder noch besser machen? Bei diesem Seminar gibt es viele Tipps von den Experten des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Schachjugend.

Die Veranstaltung richtet sich an Öffentlichkeitsreferenten, Pressewarte, Webmaster, … an alle die mit Öffentlichkeitsarbeit im Verein zu tun haben.

Was ist eigentlich Öffentlichkeitsarbeit und was gehört dazu? Was muss, was kann und was darf ich im Verein in der Öffentlichkeitsarbeit tun? Was bringt mir Öffentlichkeitsarbeit? Wie sieht gute Öffentlichkeitsarbeit im Schach aus? Ist Schach eigentlich öffentlichkeitswirksam?

Der Schachverein im Rampenlicht? Neuer Patentlehrgang 2017 weiterlesen

SK Lehrte gewinnt DVM U20w

In Borken-Gemen hat der SK Lehrte in der Aufstellung Lara Schulze, Jana Böhm, Nicole Manusina und Hannah Möller (Gastspielerin vom SV Lingen) die Deutsche Vereinsmeisterschaft in der Altersklasse U20w gewonnen. Nach einer Niederlage in Runde 2 gegen den direkten Konkurrenten von TuRa Harksheide wurden alle weiteren Spiele mit 3 zu 1 oder 4 zu 0 gewonnen und am Ende reichte es die punktgleichen Spielerinnen aus Harksheide (zwei Unentschieden) nach Brettpunkten zu überholen.

Herzlichen Glückwunsch an die Spielerinnen und den SK Lehrte.

P.S. Die Ruhmeshalle ist bereits aktualisiert.