Sophia und Lara bei der WM – Platz 10 für Lara!

Endstand nach 11 Runden:

Was für ein spannendes Finale! Lara gewinnt in der 10 Runde gegen die Russin Ekaterina Goltseva und stand nach der 10. Runde somit auf dem geteilten 5. (!) Platz! Dies bedeutete einen halben Zähler weniger als die Erstplatzierten, wobei es die Gegnerin der letzten Runde in sich haben sollte: WFM Govhar Beydullayeva hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Partie im Turnier verloren. Eine Remis-Serie der Aserbaidschanerin trifft auf das Sieges – Momentum von Lara.

„Ich finde es jedesmal wieder aufregend mit den vielen Menschen aus anderen Nationen ein Turnier zu spielen, obwohl es mittlerweile meine 5.WM ist. Auch viele Bekannte von überall aus der Welt wiederzutreffen, macht Spaß. Außerdem erzeugt der große Spielsaal und die vielen Live-Bretter eine tolle Athmosphäre. Die Lage am Strand und Meer ist gerade zum Entspannen vor der Partie wunderbar.“ Die Erlebnisse, die Lara bereits vor dieser Runde hatte, wird ihr niemand mehr nehmen können. Ein Sieg und eine Serie von 4 Siegen bei dieser WM – leider sollte dieser Abschluss ein Traum bleiben. In ihrem letzten Spiel trennten sich die beiden Spielerinnen mit einem Remis. Angesichts der Tatsache, dass Laras Stellung zwischendurch mehr bot, ist dies fast schon dramatisch. Es wird hingegen nichts daran ändern, dass die Spielerin aus Lehrte ein grandioses Turnier gespielt hat!

Den Aufwärtstrend konnte Sophia leider nicht fortsetzen. Nachdem sie 5 Runden am Stück nicht verloren hat, sollte es in den letzten 2 Runden nicht sein. In beiden Partien verlor sie relativ früh Material und später ihre Partien. Kopf hoch Sophia, den zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft und deine Erfahrungen bei der WM in Griechenland kann dir niemand mehr nehmen!

Für große Schlagzeilen bei dem Turnier sorgt übrigens Annmarie Mütsch aus Heilbronn: Durch ihren Sieg gegen Mariia Berdnyk in der Schlussrunde schafft sie es mit 8.5 Punkten den Coup perfekt zu machen und wird Weltmeisterin der Altersklasse U16w!

Aktuell dürften die letzten Vorbereitungen für die Closing Ceremony laufen. Diese findet ab 20.30 Uhr griechischer- und 19.30 Uhr deutscher Zeit statt. Morgen fliegen die Niedersächsinnen dann zurück und werden am Nachmittag in Deutschland erwartet. Schönen Abend und gute Reise!

-> Website des Veranstalters (Partien, Berichte, Fotos …)

-> Laras Blog zur WM

Sophia und Lara bei der WM – Platz 10 für Lara! weiterlesen

Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen – NSJ mit am Start!

Vom 14. – 21. Oktober findet die Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen statt. Das Turnier wird dieses Jahr erstmalig in Dresden ausgetragen. Niedersachsen ist auch vertreten und vertritt als Team Niedersachsen die deutschen Farben. Mit Jarno Scheffner ist weiterhin ein Spieler der NSJ mit am Start!

Die erste Runde haben unsere Spieler bereits gegen die Mannschaft „Deutschland Jugend“ mit 3.5 – 0.5 gewonnen. Seit 9.30 Uhr läuft die zweite Runde, die es mit dem Gegner IPCA Russland in sich hat: Im Durchschnitt wartet ein ca. 300 Elo – Punkte stärkerer Gegner! Wir wünschen viel Erfolg und informieren euch noch über die Seiten, die euch mit Infos füttern:

-> Offizielle Turnierseite

-> Blog der Niedersachsen mit hautnahen Impressionen. Reinschauen lohnt sich!

DLM18: Abschlussbericht

Die niedersächsische Vitrine (welche Vitrine, wo stehen die Pokale?) ist um einen Pokal reicher: Hannes, Christian, Torben, Lara, Jan, Jeremy, Jana und Andreea-Alexandra sorgten im bayrischen Würzburg für ein Turnier nach Maß und holten mit 11 aus 14 möglichen Mannschaftspunkten den Titel Deutscher Ländermeister 2018. Das Turnier beginnt auch denkbar gut: Siege gegen Thüringen und Bayern I sorgen für eine Stabilität, die auch ein Unentschieden in Runde 3 gegen Nordrhein-Westfalen nicht ins Wanken bringt. Zu diesem Zeitpunkt heißen die bis dato ungeschlagenen und auch Setzranglistenersten Hessen, die den Niedersachsen in Runde 4 gegenübersitzen. Ein deutlicher Sieg mit 5.5 – 2.5 ist die Botschaft, die spätestens auch jetzt bei den anderen Mannschaften angekommen ist: Da sitzt ein Team, das den Titel will! Ab diesem Moment ist das Team um den Kapitän Hannes bereits alleiniger Erster, doch ein Selbstläufer soll es nicht werden.

DLM18: Abschlussbericht weiterlesen