Neu! Dieses Jahr bei der LJEM: Brettpost!

Eine Neuerung, die es bei dieser LJEM geben wird, ist die Brettpost. Das heißt, dass ihr den Teilnehmern und Teilnehmerinnen vor ihren Runden noch eine persönliche Nachricht von Zuhause aus schicken könnt, die ihm dann ans Brett gelegt wird.

Das kann ein Gruß von Zuhause von der Familie oder Freunden, Glückwünsche zu Erfolgen aus den letzten Runden oder einfach der Ansporn für die kommende Partie sein. Verboten sind natürlich Tipps für die anstehende Partie, bitte also gar nicht erst versuchen! 😉

Wir werden das Prinzip der Deutschen Schachjugend übernehmen, bei der die Brettpost schon einige Jahr sehr gut angenommen wird. Um eine Nachricht zu schicken, geht einfach auf die Turnierhomepage: www.d4-d5.net, sucht den Spieler heraus und schreibt einen kleinen Text. Ihr erhaltet danach eine automatisierte E-Mail, die ihr bestätigen müsst. Erst dann wird eure Nachricht erfasst.

Bitte beachtet außerdem, dass ihr die Nachrichten bis 22 Uhr des vorherigen Tages abgeschickt und bestätigt haben müsst. Die Briefe werden dann immer morgens verteilt. Bei den Nachmittagsrunden gibt’s deshalb keine Brettpost. Ihr könnt natürlich auch mehreren Teilnehmern oder Teilnehmerinnen Nachrichten schicken oder einer Person gleich zwei. Das ist euch überlassen.
Egal, wem ihr schreibt, er oder sie wird sich garantiert über die Nachricht freuen!

Wichtiger Nachtrag: Bevor die Brettpost ausgeteilt wird, liest sich die Turnierleitung alle abgeschickten Texte durch, um sie auf unangemessene Inhalte zu kontrollieren. Die Turnierleitung darf also im Zweifelsfall entscheiden, eine Nachricht nicht auszuteilen, wenn diese unangemessen erscheint.

Dietmar Buchholz

Super,

aber wo ist denn der Link zu dieser Brettpost — ich will ja nicht nur einen Kommentar zu der obigen Nachricht abgeben ;(

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.