Mannschafts – WM für Menschen mit Behinderungen – NSJ gewinnt Bronze!

Schöne Nachrichten aus Dresden:

Unser Team um Marco Drewes, Sven Hagemann, Uwe Ritter, Stefan Kewe und dem Jugendlichen Jarno Scheffner hat bei der Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen die Bronzemedaille gewonnen!

Dabei war die Euphorie zum Schluss noch etwas gebremst: Vor der letzten Runde war das Team um Kapitän Stefan bereits auf Platz 3. Kurioserweise bekamen sie – der geringen und ungeraden Teilnehmerzahl geschuldet – dennoch das normalerweise undankbare Spiel gegen Freilos. Da dies bedeutete, bereits sicher 4:0 in der letzten Runde gewonnen zu haben, war ihnen der Treppchenplatz bereits eine Runde vor Schluss nicht mehr zu nehmen.

Doch die niedersächsische Mannschaft wollte mehr: Bei entsprechendem Ausgang des Teams Deaf Poland wäre sogar Silber drin gewesen! Polen gewann hingegen und sicherten sich somit Platz 2. Neben dem polnischen Team gilt die weitere Gratulation der Mannschaft IPCA Russia, die mit 13:1 Mannschaftspunkten einen Start-Ziel Sieg landeten.

Für einen sehr lebhaften Bericht zu dieser WM kann ich euch den Blog von Sven ans Herz legen. Die nächste Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen findet übrigens in 2 Jahren abermals in Dresden statt. Vielleicht findet sich ja wieder ein niedersächsisches Team, das um den Pokal mitspielt!

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.