DJEM 2017: Wie GEIL war das denn … 3x Gold und 2x Silber !!!

Team Niedersachsen

Wow was für eine Abschlussrunde, alles an den vorderen Brettern lief perfekt für uns!

Nach Lara, die gestern bereits als Siegerin feststand, holte nun auch Jan mit einer sensationellen Partie den u12-Titel nach Niedersachsen. Jans Gegner spielte eine scharfe Gambit-Variante, doch Jan war perfekt vorbereitet und hielt souverän den Mehrbauern. Kurz vorm Übergang ins Turmendspiel verspeiste er einen zweiten Bauern und der Rest war astreine Technik. Danach kam die Freude!

Die dritte Goldmedaille sicherte für Niedersachsen Jari bei der ODJM A: Für den Sieg in der letzten Runde musste er aber nochmal hart kämpfen. Er hatte im Mittelspiel zunächst einen Minusbauern, zog bei ungleichfarbenen Läufer aber einen fulminanten Angriff auf, gewann den Bauern zurück und zwang seinen Kontrahenten in ein Mattnetz.

Sensationell und fast mit dem Titel gleich zu setzen ist der phänomenale zweite Rang für Hannes. Als Setzlistendreizehnter!! Blieb er, wie schon häufiger erwähnt, ungeschlagen und schlug in der Schlussrunde FM Valentin Buckels, der den Start der DJEM mit 5/5 dominierte. Schon die beiden Fianchettospringer seines Gegners wirkten komisch, das was Hannes daraus machte war herrlich und einfach schön anzuschauen. Ein verdienter Punkt, ein verdienter Titel und sicherlich viel DWZ- und ELO-Plus.

Die zweite Silbermedaille geht an Andreea-Alexandra sie baute sich gewohnt sicher auf und nutzte schließlich einen Fehler ihrer Konkurrentin eiskalt aus und verwertete wie das ganze Turnier schon super. 9 aus 11 ist ein ganz tolles Ergebnis.

Aber auch alle anderen Niedersachsen kämpften in der letzten Runde nochmal und erreichten gute Platzierungen:

u10w:

Anna hatte in ihrer Abschlussrunde nochmal etwas Glück. Trotz Minusfigur erreichte sie eine dreifache Stellungswiederholung und holte das Remis, womit sie zum Abschluss 5 Punkte auf dem Konto hat. Ella gewann früh die gegnerische Dame und holte ebenso ihren fünften Zähler. Für ihre erste deutsche Meisterschaft sicherlich ein Ergebnis was vollkommen in Ordnung ist.

u12w:

Früh gewann Bente in ihrer Partie eine Figur und holte später den vollen Punkt. Nach ihrer langen Rochade zu Beginn, sind die erzielten 6,0 Punkte richtig gut! Nicht über ein Remis kam Lena hinaus: Gegen ihre in etwa gleichstarken Gegnerin neutralisierten sich beide Seiten die ganze Partie, im Endspiel kam es dann zum Friedensschluss. 6 Punkte stehen am Ende auf ihrer Habenseite. Recht ausgeglichen war es die meiste Zeit auch bei Enna. Alleine im Endspiel tauschte sie eine falsche Figur und kam in Nachteil. Am Ende musste sie sich dann leider geschlagen geben.

u14w:

Nina spielte zum Abschluss eine ereignisarme Partie und einigte sich mit ihrer Gegnerin auf ein Remis, Setzlistenplatz quasi verteidigt, top! Auch Anais konnte sich mit einem Schlussrundensieg positiv aus Willingen verabschieden, auch wenn sie in diesem Turnier etwas unter ihren Möglichkeiten blieb.

u16w:

Der vorzeitige Titel verdrang zum Glück nicht Lara`s Siegeshunger. Mit schwarz glich sie sehr schnell aus und stand kurze Zeit später schon besser, ein nettes Figurenopfer zwang ihrer Gegnerin in ein Mattnetz –) 8/9 sind Spitze. Es war einfach nicht Madita`s Turnier (Ob das Einhornkostüm fehlte 🙂 ?) auch in der Schlussrunde kam sie nur zu einem Remis. Sehr lange schien auch die Partie von Kristina im Gleichgewicht zu sein. Doch im Endspiel verlor sie doch noch entscheidendes Material.

u18w:

Jessica hatte zunächst im Mittelspiel noch Vorteil und gewann einen Bauern und hatte Angriff gegen den gegnerischen König. Doch ein falscher Angriffszug kostete ihr 2 Bauern und die Partie. Sie blieb damit bei 3 Punkten stehen.

u10:

Leider gab es in der letzten Runde das Duell zwischen Johannes und Thomas. Thomas wählte das Wolgagambit, doch Johannes schien sich auszukennen und holte sich Vorteil und am Ende den Punkt. Mit 7 Punkten und Rang 10 kann Johannes sehr stolz sein und wir natürlich auch. Aber auch Thomas landete mit 6 Zähler deutlich vor seinem Setzlistenplatz. In Leons Partie war nicht viel los und so kam es im Endspiel zur Punkteteilung.

u12:

Neben Jan spielten auch Jeremy und Sören oben mit. Jeremy hielt heute sein Turmendspiel trotz Minusbauern remis und ist der beste Spieler mit 7 Punkten auf Rang 7. Sören gewann mit einer schönen Angriffspartie gegen die Drachenstellung seines Gegner und hat ebenso 7 Punkte auf dem Konto, verpasste als 11. aber knapp die Top Ten.

u14:

Geoffrey verpasste zum Abschluss einen vollen Punkt und musste sich am Ende mit einem Remis und damit 4 Punkten und Rang 35 zufrieden geben.

u18:

Eine gute Leistung zeigte zum Abschluss nochmal Wilken. Gegen die deutsche Frauenmeisterin Jana Schneider spielte er eine lange forcierte Variante und landete dabei im ausgeglichenen DT-Endspiel, welches er souverän hielt.

ODJM A:

Yannick gewann seine letzte Runde und landet mit 6 Punkten auf einem starken 13.Platz. Auch die weiteren Ergebnisse sind zum Großteil zufriedenstellend

5x Top3 auf einem Bild

Jacob: 5,5 Punkte, Platz 41

Jan: 5 Punkte, Platz 59

Torben: 5 Punkte, Platz 62

Marcel: 4,5 Punkte, Platz 87

Tobias: 4 Punkte, Platz 105

Leon: 4 Punkte, Platz 115

Inken: 3,5 Punkte, Platz 128

Larissa: 3,5 Punkte, Platz 130

Charlotte: 2,5 Punkte, Platz 152

ODJM B:

Lukas bleibt mit seinem Abschlusssieg mit 6 Punkten und Rang 8 bester Niedersachse. Ronja und Luca holtem beide nochmal ein Remis. Ronja ist auf Platz 24 mit 5,5 Punkten und Luca mit 4 Zählern auf Rang 55, beide deutlich vor ihren Setzlistenpositionen.

Ein Dank gebührt auch noch allen Trainern die hier auf der DJEM bzw. auch im Vorfeld viel Arbeit in die Jugendlichen gesteckt haben, ohne die geleistete Arbeit, wäre es ganz sicher nicht so optimal gelaufen, wie es gelaufen ist.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.