Deutsche Jugend Einzelmeisterschaften stehen vor der Tür

Nur noch wenige Tage dauert es bis in Willingen das größte Jugendschach-Event des Jahres stattfinden wird. Weit über 600 Kinder und Jugendliche werden im Sauerlandstern-Hotel erwartet und spielen in 13 Turnieren die neuen deutschen Meister aus.

Die Niedersächsische Delegation ist dieses Mal mit 38 Spielerinnen und Spielern dabei.

Gespannt dürfen wir alle sein ob das letztjährige Ergebnis von 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze getoppt werden können.

Hier ein kleiner Ausblick auf die Turniere:

u10w:

Bei den jüngsten Mädels sind wir dreifach vertreten. Auf Norderney qualifizierten sich Andreea-Alexandra Roncea (SC Papenburg) und Ella Vianden (SK Wildeshausen) für das Turnier. Außerdem hat Anna Wilmink (SK Nordhorn-Blanke) einen Freiplatz erhalten. Im Teilnehmerfeld von 34 Spielerinnen gehört Andreea-Alexandra zum erweiterten Verfolgerfeld der Favoritin Saskia Pohle (Sachsen). Anna gehört ebenfalls zur ersten Hälfte und wird probieren ihren Setzlistenrang 16 zu verbessern. Eine schwierige Aufgabe wird gleich in Runde 1 auf Ella warten. Dennoch wird auch sie sicherlich mehrere Punkte einfahren können.

u12w:

Ebenfalls 3 Teilnehmerinnen stellen wir in der u12 mit Lena Reichelt (Hamelner SV), Bente Zöllner (Stader SV) und Enna Evering (SC Papenburg). Lena gehört dabei zu den TOP TEN der Setzliste und dürfte sicherlich das Ziel haben auch unter den ersten 10 zu landen. Für Enna könnte es (laut aktueller Setzliste) gleich zum Duell mit der letztjährigen Niedersächsin Antonia Ziegenfuss kommen. Antonia führt das Teilnehmerfeld in der u12w deutlich an. Aus der zweiten Hälfte heraus wird auch Bente kommen und um jeden Punkt kämpfen müssen.

u14w:

Stark wie selten zuvor waren die u14-Mädchen auf Norderney sowohl Quantitativ als auch Qualitativ. Dort setzte sich am Ende Nina Rothenberg (Post SV Uelzen) durch und darf damit zum zweiten Mal an einer deutschen Meisterschaft teilnehmen. Zudem bekam Anais Abele (SC Aurich) noch einen Freiplatz zugesprochen und ist damit unsere zweite Hoffnung. Beide werden es sehr schwer haben. Mit den aktuellen Zahlen sind beide Spielerinnen im mittleren Mittelfeld zu erwarten. Bei optimalen Verlauf ist vielleicht auch eine Top 10 Platzierung für Anais oder Nina möglich.

u16w:

Unsere Titelhoffnung: Lara Schulze (SK Lehrte) führt das Teilnehmerfeld zusammen mit Annmarie Mütsch (Baden) an und hatte aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeit auch einen Vorab-Freiplatz erhalten. Ebenfalls vorberechtigt war Madita Mönster (SK Wildeshausen) die im vergangenen Jahr (Durchs Unicorn beflügelt ?!?) unglaublich spielte und hinter Jana Schneider und eben Lara auf Rang 3 ins Ziel kam. Diesen Platz zu bestätigen wird schon eine schwere Aufgabe. Den Qualiplatz auf Norderney erspielte sich Kristina Lücke (SC Wilhelmshaven), die als Setzlistenvorletzte allerdings einen schweren Stand haben wird.

u18w:

Total umkämpft war der Mädchenplatz in der u18. In der letzten Runde duellierten sich Jessica Wallat (SC Papenburg) und Hannah Möller (SV Lingen). Jessica ging als Siegerin hervor und wird Niedersachsen in Willingen vertreten. Laut Setzliste wird auch Jessica es schwer haben und sie gehört deutlich zur zweiten Hälfte.

u10:

Bei den jüngsten treten unser Landesmeister Johannes von Mettenheim (Bemerode), unser Vize Leon Zweigait (Freibauer Wedemark) und der drittplatzierte Thomas Fuchs (Stader SV) an. Alle 3 sind im breiten Mittelfeld von 58 Teilnehmern gesetzt und man wird sehen, ob einer bereit ist für einen großen Coup.

u12:

Sehr dominant war Jan Pubantz (SK Ricklingen) bei den Landesmeisterschaften. Souverän holte er sich mit 10,5 Punkten den Titel. Auch in Willingen kann Jan es in die TOP 5 schaffen, als Setzlistensechster ist ihm einiges zuzutrauen. Sören Evering (SC Papenburg) zeigte sich erst kürzlich bei den LMM u12 in prächtiger Verfassung und punktete mit 6,5/7 sehr stark! Eine Platzierung im vorderen drittel sollte möglich sein. Als dritte niedersächsische Kraft ist Jeremy Hommer (SC Turm Lüneburg) dabei. Er erhielt erwartungsgemäß einen Freiplatz und wird wie Jan Richtung Top 5 schielen.

u14:

Geoffrey Meric (SK Ricklingen) dominierte das u14-Turnier auf Norderney und siegte unangefochten mit 8,5 Punkten. Ungleich schwerer dürfte es auf deutscher Ebene werden, dort ist Geoffrey im Mittelfeld gesetzt und schon eine Platzierung in der ersten Hälfte wäre ein schönes Ergebnis.

u16:

Ein echtes Fotofinish gab es in der u16 um den Platz für die deutsche Meisterschaft. Hauchdünn mit 0,5 Buchholzpunkten Vorsprung siegte Hannes Ewert (SV Hellern) vor Jacob von Estorff (Post SV Uelzen). Hannes gehört auch auf deutscher Ebene zu einer TOP 10 Hoffnung, wenn nicht sogar etwas mehr. Das er sich sehr gut weiterentwickelt hat, bewies er auch in der vergangenen Oberligasaison wo er eine Leistung von fast 2300 aufs Brett brachte.

u18:

Wilken Brunner (TSV Neubruchhausen), der Spätstarter aus Niedersachsen. In seinem letzten u18-Jahr qualifizierte er sich erstmals für eine DJEM. Auch seine Entwicklung in den vergangenen 12 Monaten lässt hoffen das Wilken für die ein oder andere positive Überraschung sorgen kann. Laut Setzliste steht er relativ weit hinten, aber die Außenseiterrolle hat ihn auf Norderney auch schon beflügelt.

Kika-Turnier:

Bereits am Samstag startet das Kika-Turnier und auch bei den knapp 60 Teilnehmern sind 3 Niedersachsen dabei. Die beiden Lehrter Bennet und Jannik Kieselbach sowie der Papenburger Joel Wallat werden dort probieren eine bestmögliche Platzierung zu erreichen.

ODJM A:

Mit insgesamt 10 Spieler/innen sind wir beim offenen A-Turnier bis 25 Jahren dabei. Zu den Mitfavoriten gehört Jari Reuker (SK Wildeshausen) als Setzlistenfünfter. Ebenfalls an den Start gehen wird unser Jugendturnierleiter Yannick Koch (Hamelner SV). Der bereits erwähnte Jacob von Estorff und Torben Knüdel sind vom Post SV Uelzen dabei. Die weiteren Starter sind Jan Helmer (Hamelner SV), Marcel Baumann (SC Papenburg), Leon Niemann (Hannover 96), Inken Meijerink (SK Nordhorn-Blanke), Larissa Ziegenfuß (ESV Rot Weiss Göttingen) und Tobias Brockmeyer (SK Lehrte).

ODJM B:

Im B-Turnier gehört Lukas Schulze (SK Lehrte) zum erweiterten Favoritenfeld. Ebenfalls an den Start gehen Charlotte Loßin (Schach-Drachen Isernhagen), Ronja Reuker (SK Wildeshausen) und Luca Wilmink (SK Nordhorn-Blanke).

Wir wünschen allen Spielerinnen, Spielern, Trainern, Eltern und Betreuer eine stressfreie Anreise und sehen uns am Wochenende  in Willingen.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.