Hagen neuer Landesmannschaftsmeister U10!

Am 13./14. Mai fand die Landesmannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U10 in Rotenburg (Wümme) statt. Gemeinsam mit den acht Vereinen der Jugendliga Niedersachsen, die gleichzeitig die Endrunde ihrer U20-Mannschaftsmeisterschaft austrugen, durften wir als eine der ersten Gruppe die frisch renovierte Rotenburger Jugendherberge beziehen. Alle Zimmer in Haus 1 sind jetzt mit Dusche & WC versehen und die Tagungsräume wurden vergrößert.

Krankheitspech verhinderte eine gerade Teilnehmerzahl, denn der Stader SV musste seine Teilnahme einen Tag vor Turnierbeginn absagen, während der Wilhelmshavener SC immerhin tapfer zu zweit antrat, nachdem zwei Spieler am Anreisetage erkrankt waren. So stürzten sich elf Mannschaften aus elf verschiedenen Orten in das Abenteuer LMM U10.

Das Ringen um die Plätze 2 bis 11 war sehr intensiv, während an der Tabellenspitze der Hagener SV souverän seine Kreise zog. Schon nach der sechsten Runde stand der Hagener Turniersieg fest, als sie den Ochtmisser SV mit 3-1 bezwangen. Auf Platz 2 landete Hannover 96 und auf Platz 3 die Überraschungsmannschaft aus Ochtmissen. Ochtmissen, nie gehört? Ochtmissen ist ein Stadtteil von Lüneburg, den Namen sollten wir uns merken.

Vom 24. – 28. Mai findet in Goslar die LMM U12, U14, U16 statt. Spieler, die bereits an der LMM U10 teilgenommen haben, dürfen auch bei der LMM der höheren Altersklassen mitwirken.

Endtabelle, Ergebnisse und Aufstellungen

Norderney Rückblick

War es schön? Unbedingt! War es anstrengend? Sehr! Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns und wir hoffen, dass alle Teilzeit-Insulaner wieder gut zu Hause angekommen sind. Das Wetter war doch besser als wir befürchtet hatten und insgesamt war es auf jeden Fall eine sehr schöne Veranstaltung.

Die Siegerehrung

Die U10 Sieger
Die U12 Sieger
Die Landesmeisterinnen des Mädchenturniers
Zuschauer bei der Siegerehrung
Die Sieger der U14
Die Gewinner der U16
Die Sieger der U18
Die Sieger des Opens

Nachwort

Wir werden an alle Beteiligten noch eine Umfrage schicken, um künftige LEMs weiter zu verbessern. Über rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen! Des Weiteren steht die Turnierorganisationsplattform d4-d5.net für alle zum Testen zur Verfügung. Sie wird in den kommenden Monaten noch viele weitere Funktionen bekommen und jeder Tester mit hilfreichen Hinweisen ist mehr als willkommen!

Vielen Dank an alle Beteiligten und frohe Ostern wünscht das Orga-Team!

 

Die Meister stehen fest!

Die offiziellen Tabellen

Wir gratulieren den Niedersächsischen Landeseinzelmeistern 2017!

U10: Johannes von Mettenheim (Schachzentrum Bemerode)
U12: Jan Pubantz (SK Ricklingen)
U14: Geoffrey Meric (SK Ricklingen)
U16: Hannes Ewert (SV Hellern)
U18: Wilken Brunner (TSV Neubruchhausen)
U10w: Andreea-Alexandra Roncea (SC Papenburg)
U12w: Alina Kumas (SK Wildeshausen)
U14w: Anastasia Glowienka (Hannover 96)
U16w: Kira Evering (SC Papenburg)
U18w: Esther ter Stal (SK Nordhorn-Blanke)

Open: Ingo Schulze (PSV Uelzen)

Neuer Termin

Die LEM hat Spaß gemacht? Ihr seid unter 14 Jahre alt? Dann kommt zu unserem Kinderschachcamp Ende Juni. Unter der Leitung von Patrick Wiebe, der dieses Jahr auch das Rahmenprogramm geleitet hat, wird eine tolle Mischung aus Schach und Freizeitprogramm angeboten. Ausschreibung Kinderschachcamp und der Meldebogen

Endspurt!

Nur noch zwei Tage und die neuen Landeseinzelmeister stehen fest! Allerhöchste Zeit einen Blick auf die Tabellen zu werfen:

U10: Leon Zweigait und Johannes von Mettenheim sind Kopf an Kopf an der Tabellenspitze und haben einen ganzen Punkt Vorsprung vor Konstantin Janovskij. Das direkte Duell konnte Leon für sich entscheiden, musste aber selbst gegen Thomas Fuchs eine Niederlage quittieren.

U12: Jan Pubantz kann langsam den Champagner, äh, Orangensaft kaltstellen. Mit 1,5 Punkten hat er einen komfortablen Vorsprung, nachlassen darf er bei noch drei zu spielenden Runden aber auf keinen Fall. Sören Evering wird nämlich versuchen aufzuschließen, schließlich hat er noch starke Konkurrenz von hinten, die er möglichst mit drei Siegen auf Distanz halten sollte.

U14: Der Vizemeister des letzten Jahres, Geoffrey Meric, hat mit Torben Knüdel nur noch einen ernsthaften Konkurrenten um den Titel. Gleich zwei Punkte Vorsprung hat er auf den Dritten, Jan Helmer.

U16: Nach fünf Siegen in Folge streute Jacob von Estorff zwei Remisen ein, die ihm immerhin einen halben Punkt Vorsprung auf Hannes Ewert geben. Dieser hat genau eine Partie verloren. Gegen wen? Gegen den Tabellenführer natürlich!

U18: Ähnliche Situation: Wie Jacob in der U16 hat auch Wilken Brunner alle Partien außer zweier Remisen gewonnen. Noch eine Parallele: Der Zweitplatzierte, Steffen Rätzke, hat nur eine Partie verloren. Gegen wen? Siehe U16.

Mädchenturnier: Sieben Spiele, sieben Siege. Esther ter Stal hat sich im Mädchenturnier bisher keine Blöße gegeben und führt mit 1,5 Punkten Vorsprung vor Charlotte Loßin.

Open: Ingo Schulze führt vor gleich drei Verfolgern, die nur einen halben Punkt hinter ihm lauern.

Wenn es draußen regnet, muss beim Schachball drinnen Fußball gespielt werden… #Kicker

Ein Beitrag geteilt von Niedersächsische Schachjugend (@nsj_online) am

Guten Morgen aus Norderney! Wir haben den vierten Turniertag und langsam kristallisiert sich heraus, wer sich auf eine Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft oder gar den Landeseinzelmeisterschaftstitel Hoffnung machen darf. Noch sind ganze acht Spieler ungeschlagen und setzen alles daran, dass es auch so bleibt.

Außerhalb des Schachs freuen wir uns weiterhin über gutes Wetter und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Nachdem gestern fast 40 Teilnehmer bowlen waren, geht es bald weiter mit Schwimmen und sogar einem Surfkurs!

Livebretter

Ein Beitrag geteilt von Niedersächsische Schachjugend (@nsj_online) am