Abschlussbericht Lüneburger Schachfestival

Vier Jugendliche nahmen, startgeldbefreit, auf Initiative des JASS an dem GM- und IM-Turnier des Lüneburger Schachfestivals teil. Hervorzuheben ist die Leistung von Jari Reuker (SK Union Oldenburg), der mit 5,5 Punkten aus 9 Partien den vierten Platz im GM-Turnier belegte und wie bereits berichtet dabei seine erste IM-Norm erzielte.

Jaris Spiel war gekennzeichnet durch ausgereifte Eröffnungskenntnisse in Verbindung mit einer sehr guten Variantenberechnung. Mit Weiß versuchte er in jeder Partie auf Sieg zu spielen, während er mit Schwarz solide Eröffnungssysteme wählte und oftmals direkt nach der Eröffnung ausgleichen konnte. Selbst die verrückt aussehende Variante gegen Lukas Winterberg entspricht obigem Ansatz. Jari zögerte auch nicht davor taktische Stellungen anzustreben, wenn er die Möglichkeit sah, die Initiative zu ergreifen. Dies mag für manche Außenstehende nach spektakulären und wildem Schach aussehen, ist aber, wenn man die Varianten so gut wie Jari berechnet, schlichtweg gutes und risikoloses Schach.

Jari Reuker – Kacper Drozdowski (1) remis

Reuker,Jari (2377) – Drozdowski,Kacper (2455)

24.Lf5! Objektiv ist die Stellung ungefähr ausgeglichen, aber Schwarz ist im Folgenden gezwungen sehr genau zu spielen 24…gxf5 [24…Ted8] 25.Dxh5 f4 26.Dg4+ Kf8 27.g3! 27.g3! war die Idee der Abwicklung nach 24.Lf5! 27…Dxc4? 28.Dxd7 Dxc2 29.Dxd6+ Kg7 30.Txf4! Dg6 31.Txf6 Dxf6 32.Lxe5 Txe5 33.Dxe5 Dxe5 34.Txe5 Weiß steht vermutlich auf Gewinn, aber die Realisierung ist nicht trivial. Schwarz gelang es diese Partie nach weiteren 27 Zügen noch zu retten. 

Jari Reuker – Aleksandr Karpatchev (6) 1-0

Reuker,Jari (2377) – Karpatchev,Aleksandr (2469)

30.Txh6+ gxh6 31.Dxd4+ Kh7? [Besser ist 31…Kg8 32.Sf6+ Kf7 33.Sxg4 Dxa2+ 34.Kh3 De2 Die Stellung ist ausgeglichen und vielleicht sollt sich Weiß mit dem Remis durch Dauerschach zufrieden geben] 32.Sf6+ Kg6 33.Sxg4 Df5 [33…Dxa2+ 34.Kh3 De2 35.f5+ Kf7 36.Df6+ Kg8 37.Sxh6+ Kh7 38.Dg6+ Kh8 39.Sf7# Durch den zusätzlichen Zug f4-f5 funktioniert obige Idee nicht mehr und Weiß kann forciert Mattsetzen] 34.Dd6+ De6 35.Se5+ Kh7 36.Dd4 Der schwarze König ist so bloßgestellt, dass Jari im weiterem Verlauf der Partie überzeugend gewonnen hat.
Analyse von Nikolas Lubbe

Ab dem 3. August wird Jari an der 89. Deutschen Meisterschaft in Dresden teilnehmen.

Für Hannes Ewert (SV Hellern) 2,5 Punkte (Platz 10), Christian Polster (HSK Lister Turm) 5 Punkte (Platz 5) und insbesondere Jan Pubantz (SK Ricklingen) 1,5 Punkte (Platz 10) waren das GM- bzw. IM-Turnier primär dafür gedacht, erstmalig Erfahrungen gegen so spielstarke Gegner zu erhalten, die sie selbst an einem vorderem Brett in der Oberliga im Normalfall nicht durchgehend bekommen. Alle drei machten dabei ihre Sache gut und haben wenn überhaupt nur den Verlust weniger ELO-Punkte zu beklagen.

Nach dem Turnier äußerten die Spieler den Wunsch, ein solches Turnier zu wiederholen.

Ursprünglich war auch eine Turnierfahrt, insbesondere für die spielstarken Jahrgänge U10 und U12, nach Lüneburg geplant. Leider konnte diese nicht durchgeführt werden. Auch ohne einen vom Verband gestellten Trainer glänzten mehrere Jugendliche durch hervorragende Turnierleistungen in den offenen Turnieren.

Stellvertretend diejenigen mit einem Zugewinn von mehr als 75 DWZ-Punkten: Jacob von Estorff (6 Punkte, +89), Johannes von Mettenheim (4,5 Punkte, +87) und Andreas Gregor Poschadel (4 Punkte, +81) im A-Open, Emilia Bildat (5,5 Punkte, +222) und Jeremy Thomas (4,5 Punkte, +166) im B-Open, Quentin Ahlers (4,5 Punkte, +83) Konstantin Böß (4 Punkte, +215) Aurekus Leonforte (4 Punkte, +144) und Jan Hendrik Schröder (3 Punkte, +89) im C-Open.

Abschließend möchte ich mich noch bei Martin Becker und seinem Team für die tolle Zusammenarbeit und die liebevolle Ausrichtung des Turnieres bedanken. Bereits während des ersten Turnierwochenendes wurde über eine Wiederholung der Kooperation für 2019 nachgedacht. Der Wunsch von Christian, Jan, Jari und Hannes kann sich also durchaus erfüllen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.